logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6023 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1145/6023]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3470
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3470: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3470

Name

Sarle bat Schlomo Elb ⚭ Man ben Simcha [15.11.1744]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏אשה יולדת ילדה ו‏‎ Eine Wöchnerin, sie gebar
‎‏ומתה האשה החשובה‏‎ und starb, die angesehene und würdige
‎‏והגונה הצנוע׳ והחסוד׳‏‎ Frau, die Züchtige und Anmutsvolle,
‎‏הגביר׳ והיקר׳ שבחה‏‎ die Stattliche und die Teure, ›ihr Lob,
‎‏מי מנה אשת חיל‏‎ 5 wer zählte es‹, ›die tüchtige Gattin‹,
‎‏מרת שרלה בת ה״ה כ׳‏‎ Frau Sarle, Tochter des geehrten Herrn
‎‏[שלמה ע]לב ז״ל אשת‏‎ Schlomo Elb, sein Andenken zum Segen, Gattin
‎‏[כ״ה מן ב׳ הר״ר] שמחה‏‎ des geehrten Man, Sohn des Meisters, Herrn Simcha,
‎‏[זצ״ל נפטרה ו]‏‎ das Andenken des Gerechten zum Segen, verschieden
‎‏[ונקברה ביו׳ א׳ יו״ד]‏‎ 10 und begraben am Tag 1, zehnter
‎‏[כסליו תק״ה לפ״ק]‏‎ Kislev 505 der kleinen Zählung.
‎‏[תנצב״ה]‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4f: Vgl. Num 23,10 | Zl 5: Spr 31,10

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Sonntag, 15.11.1744 ;
Aufnahme zeigt das Grabmal noch in situ und unbeschädigt.
Zl 1: Letzter Buchstabe als Kustus und Zeilenfüller.
Zl 9: Letzter Buchstabe als Kustus und Zeilenfüller.

Beschreibung

Lage Planquadrate HE
Schrift erhaben
Ornament gestalterische Verzierung, insbesondere aufgespannter Mantel
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5270, N 3512 (Simcha Sara Frau Man geb. Salomon Elb)
shha (JG 73), S. 130, Nr. 12; die Wöchnerin Sarle, Gattin von Man, Sohn des Simcha, begraben zu Häupten von Rela, Gattin des Schlomo, Sohn des Meir, und links der Gattin von Natan, Sohn von Schimon, d.h. zwischen beiden ist eine reservierte Grabstelle.
Grunwald, S. 297, Nr. 3966; Simcha Sara, Fr. Man gb. Sal. Elb

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-06
schriftlos

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3470
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3470
(last modified - 2013-03-06 17:26)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1744

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3470
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis