logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6023 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [576/6023]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3053
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3053: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3053

Name

Josef ben Jizchak H(eil)b(ut) [20.03.1724]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש זקן ושבע ימי׳‏‎ ein Mann, ›betagt und satt an Tagen‹,
‎‏הלך בתמי׳ עסק‏‎ ›er wandelte in Vollkommenheit‹, war beschäftigt
‎‏במצו׳ וג״ח לילו׳ וימי׳‏‎ mit den Geboten und Liebeswerken Nächte wie Tage,
‎‏עמד ׃ בצדקתו עד‏‎ 5 er blieb standhaft in seiner Gerechtigkeit ›bis
‎‏יציאת נשמתו ׃‏‎ seine Seele hinausging‹,
‎‏משאו ומתנו באמונ׳‏‎ ›sein Handel und Wandel (war) in Treue‹,
‎‏ה״ה כ׳ יוסף בהר״ר‏‎ es ist der geehrte Josef, Sohn des Meisters, Herrn
‎‏יצחק ה״ב ז״ל נפטר‏‎ Jizchak H(eil)b(ut), sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏ביו׳ ב׳ א״ה (!) וגקבכ׳(!) ביו׳‏‎ 10 am Tag 2, 25., und begraben am Tag
‎‏ג׳ כ״ו אדר פדת לפ״ק‏‎ 3, 26. Adar 484 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Gen 35,29  Zl 3: Vgl. Ps 84,12 u. Spr 28,18  Zl 5f: U. a. bShab 105b  Zl 7: bJoma 86a

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 20.03.1724 ; begraben am nächsten Tag
Zl 3b/4a: Zu ‎‏וג״ח עסק במצו׳‏‎ vgl. bBer 11a und tYev 105.
Zl 5a: ‎‏עמד בצדקתו‏‎: Sefer Haflaa al Ketuwot, Peticha Seira: ‎‏כמו שמצינו באיוב שבהספד כל רכושו ... ובניו ובנותיו עמד בצדקתו וגו׳‏‎
Zl 9: ‎‏ה״ב‏‎ transkribiert als H(eil)b(ut).
Zl 10: ‎‏א״ה‏‎ ist verschrieben für ‎‏כ״ה‏‎, was vielleicht auf Jitle, Tochter des Wolf Danzig SeGaL, Gattin des Salman, Sohn von Seligman Sommerdas Verutschen der Vorlage zurückzuführen ist, so dass der Steinmetz den ersten statt den elften Buchstaben des hebräischen Alphabets verwendete.
Zl 11: Die Buchstaben des Todesjahres sind zu ‎‏פד״ת‏‎, Erlösung, Befreiung, umgestellt,

Stilmittel

Reim auf -mim in Zln 2-4; auf -to in Zln 5-6.

Beschreibung

Maße 1,180 x 0,450 x 0,130 m
Material Sandstein
Lage Planquadrate GL
Schrift vertieft
Zustand 2006 in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung leicht;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2005: 1. Ausrichtung + standsichere Versetzung; 2. Reinigung mit Wasserdampf. (ausgeführt durch Fa. M. Kulmer)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 2190, CII 710; Datum: 23. Adar 484.
shha (JG 73), S. 35, Nr. 5; begraben zu Füßen des geehrten Schlomo, Sohn des Löb Rheinbach; Datum: gest. 25. Adar 484, begraben am nächsten Tag 26. Adar.
Grunwald, S. 260, Nr. 1814; Datum: 23. Adar 484

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-23
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3053
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3053
(letzte Änderungen - 2013-06-03 06:58)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1724

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3053
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis