logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [14/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2513
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2513: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2513

Name


Michle bat Elijahu Geis [23.02.1646]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פה‏‎ Hier
‎‏טמונה ׃ בתולה‏‎ ist geborgen eine würdige
‎‏הגונה ׃ היקרה‏‎ Jungfrau, die Teure,
‎‏מיכלה בת‏‎ Michle, Tochter
‎‏הפרנס והמנהג‏‎ 5 des Vorstehers und Leiters,
‎‏כמ״ר אליהו גייז‏‎ des geehrten Herrn Elijahu Geis,
‎‏נפטרת ח׳ אדר ת״ו‏‎ verschieden 8. Adar 406.
‎‏תנצב״ה א׳‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens, Amen

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 23.02.1646 ; Datierung nicht ganz sicher. Im Grabbuch: ‎‏ה׳ אדר ת״ו‏‎, (5. Adar 400), bei Duckesz: ‎‏ח״י אדר ת״ג‏‎, (18. Adar 403).
Der Vater, der Vorsteher Elijahu Geis auch Gas, wird in der Vorrede zu dem Werke Maamar Hachamischi von David Tebele aus Posen als Gönner und Förderer der Herausgabe dieses Buches bedankt.
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal bereits liegend.

Stilmittel

Reim auf -nah in Zln 2,3.

Beschreibung

Lage Planquadrate FP FQ
Schrift vertieft
Ornament florale Verzierung
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 1485, S 1095 (Geiser Michle Jungfrau Elias)
shha (JG 73): -;
Duckesz, Genealogie, S. 23, Nr. 21 und (Inschrift) S. 35 (D)
Grunwald, S. 248, Nr. 1112 (Geiser Michle, Jgfr. Elijah), S. 117, Anm. 1 (zum Vater)

Verborgene Pracht: Der jüdische Friedhof Hamburg-Altona – Aschkenasische Grabmale, Dresden: 2009, S. 177

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-27
Fragment-2491
heutiges Foto
2002-04-24
Fragment-2513,schriftlos

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Regina Schwarzburg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2007

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2513
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2513
(letzte Änderungen - 2015-07-21 22:38)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2513
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis