logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [443/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2168
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2168: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2168

Name


Jires bat Elkana Minden ⚭ Schimschon Hanau [02.08.1714]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏מצבת קבורתה ׃ כשמ[ה כן תהילתה]‏‎ Die Stele auf ihrem Grab; so wie ihr Name, so war ihr Ruhm
‎‏האשה ‏‎ der Frau,
‎‏יראת ה׳ נגע בלבה‏‎ ›die Ehrfurcht vor dem Ewigen‹ berührte ihr Herz,
‎‏רבים קלסו בשב[ג{ח}]ה רבה‏‎ viele rühmten sie, groß war ihr Lob,
‎‏אשת חיל בפה כל שגורה‏‎ 5 ›eine tüchtige Gattin‹, in aller Munde geläufig,
‎‏תאות ענים רגילה לבקרה‏‎ ihr Begehr, die Armen, gewohnt sie zu besuchen,
‎‏היא היקרה הצנועה‏‎ es ist die Teure, ›die Züchtige
‎‏והחסודה מ׳ יראת בת‏‎ und die Fromme‹, Frau Jires, Tochter des
‎‏האל[וף הר״ר] אלקנה מינדן‏‎ Vornehmen, des Meisters, Herrn Elkana Minden,
‎‏אש[ת האלוף] כ׳ שמשון‏‎ 10 Gattin des Vornehmen, des geehrten Schimschon,
‎‏הע[נה] נפט[רה ו]ונקברה יום‏‎ Hanau verschieden und begraben Tag
‎‏ה׳ ך״א מנחם תע״ד לפ״ק‏‎ 5, 21. Menachem 474 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Spr 31,30  Zl 5: Spr 12,4; 31,10  Zl 7f: Vgl. Micha 6,8

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 02.08.1714 ;
Die Ergänzungen nach historische Aufnahme vom Denkmalamt.
Zl 7-8: Die Kombination ‎‏חסד והצנוע‏‎ kommt auch im Talmud vor: bSuk 49b, bMak 24a.

Stilmittel

Reim auf -bah in Zln 3,4, auf -rah in Zln 5,6.
Akrostichon ‎‏יראת‏‎ / JiRES in Zln 3-6.

Beschreibung

Maße 1,800 x 0,600 x 0,120 m
Material Sandstein
Lage Planquadrate FK
Schrift erhaben
Ornament florale Verzierung, insbesondere Palmetten; gestalterische Verzierung, insbesondere aufgespannter Mantel
Zustand 2006 non in situ, liegend; Verwitterung stark; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2005: 1. Grabmalteile wurden verankert u. geklebt; 2. Aufstellung + standsichere Versetzung; 3. Reinigung mit Wasserdampf. (ausgeführt durch Fa. M. Kulmer)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 2170, CII 466 (dort: Hena Joras, Frau Samson geb. Elkan Minden, gest. 28. Aw 474)
Grunwald, S. 262, Nr. 1953

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-12
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944

Denkmalschutzamt Hamburg

heutiges Foto

Regina Schwarzburg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2007

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2168
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2168
(letzte Änderungen - 2014-07-02 16:51)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2168
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis