logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [736/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2126
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2126: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2126

Name


Mosche Awraham Schimon ben Natan Lübeck [18.05.1730]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏איש‏‎ Ein Mann
‎‏אשר שמו נודע בשערי׳‏‎ dessen Namen ›in den Toren bekannt‹
‎‏חכו ממתקי׳ וכולו מחמדי׳‏‎ ›sein Gaumen ist lauter Süße und alles ist an ihm ist Wonne‹
‎‏עשה צדקה בכל עתי׳‏‎ ›übte Wohltätigkeit zu allen Zeiten‹
‎‏וגמל חסד לרבי׳ ה״ה‏‎ 5 und erwies Liebeswerk vielen, es ist
‎‏האלוף הקצין כ׳ משה‏‎ der Vornehme, der Einflußreiche, der geehrte Mosche
‎‏אברה׳ שמעון בן כ׳ נתן‏‎ Awraham Schimon, Sohn des geehrten Natan
‎‏ליבעק ז״ל נפטר ונקב׳‏‎ Lübeck, sein Andenken zum Segen, starb und ward begraben
‎‏ביו׳ ה׳ ב׳ סיון מתים יחי׳‏‎ am Tag 5, 2. Sivan, (die) Toten wird der Ewige
‎‏אל לפ״ק תנצב״ה‏‎ 10 wiederbeleben, der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Spr 31,23  Zl 3: Hld 5,16  Zl 4: Ps 106,3

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 18.05.1730 ;
Aus der Eulogie geht besonders deutlich die Güte (Chessed) und die sich erbarmende Gerechtigkeit (Zedaka) als hervorragende Persönlichkeitsmerkmale des Verstorbenen hervor.
Gemilut Chassadim, die sich erbarmende Güte oder Liebestätigkeit, wird traditionell als eine der tragenden Säulen für den Erhalt der Welt erachtet (Av 1,2). Sie ist ohne Maß und den sie Ausübenden ist die kommende Welt verheißen (mPea 1,1). Der hohe soziale Status des Verstorbenen spiegelt sich in der reichen künstlerischen Ausgestaltung des Epitaphs. Die Eulogie klingt mit dem Ausdruck tröstlicher Bekräftigung des Glaubens auf Auferstehung aus.
Zl 9b/10a: ‎‏מתים יחיה אל‏‎ vgl. die Formulierung im Schmone Esre: ‎‏מחיה מתים‏‎;

Stilmittel

Reim auf -i(m) in den Zln 2-4; Binnenreim auf -i(m) in Zln 3,5.
Chronogramm in Zl 9 mit dem Zahlenwert 490.

Beschreibung

Lage Planquadrate FI
Beschreibung Hochrechteckige Stele mit hochgeschweiftem und gekehltem Bogenabschluß, dessen Innenleiste dreifachgerillt ist, auf zwei reliefierten Pilastern mit Kompositkapitellen und Kämpferaufsätzen ruhend. Im rechten Zwickel noch ein beschädigter Tetraederaufsatz vorhanden. Inschriftenfeld als stilisierter, zwischen den Pilastern gespannter und diese, außer deren Sockeln, bedeckend, an Knäufen mit Kordeln befestigter Vorhang - an einen Parochet vor einem Aron ha Kodesch erinnernd -, oben aus zwei - ebenfalls reliefierten - eckigen, ineinandersteckenden glockenförmigen Gebilden sich baldachinartig über dem Schriftfeld öffnend und an den Seiten dreifach gerafft. Im Giebelfeld ein muschelartiges Blattgebilde, aus dessen volutenartigen Fuß eine Blatt- und Blütengirlande entspringt und eine plastisch gearbeitete Rosen- und Margaritenblüte umkränzt. Buchstaben erhaben. Verwitterungen in der linken oberen Hälfte des Inschriftenfelds.
Ornament florale Verzierung

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3723, CII 530
shha (JG 73), S. 60, Nr. 6; Schimon Lübeck, beigelegt links von unserem Lehrer, dem Meister, Herrn Jona Dajjan SeGaL (Nr. hha-2133, CII 529)
Grunwald, S. 277, Nr. 2778

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-21
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944
heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2126
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2126
(letzte Änderungen - 2013-06-06 15:30)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2126
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis