logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6023 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [493/6023]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2115
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2115: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2115

Name

Mosche Schimon ben Mosche Renner [28.03.1719]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist geborgen
‎‏שמע ה׳ אל עניו‏‎ ›es erhört der Ewige den Demütigen‹,
‎‏מ׳ג שנים היתה ימי זקנותו‏‎ 43 Jahre waren die Tage seines Alters,
‎‏[ענ]יו היה בדיבורו‏‎ demütig war er in seinen Worten,
‎‏ואין עולה היה בו‏‎ 5 ›und keine Verkehrtheit war in ihm‹,
‎‏נהנה מיגיעו כפו ה״ה‏‎ er genoß von der Mühsal seiner Hand, es ist
‎‏כ״מר משה שמעון בן‏‎ der geehrte Herr Mosche Schimon, Sohn
‎‏כ״מר משה רעניר ז״ל‏‎ des geehrten Herrn Mosche Renner, sein Andenken zum Segen,
‎‏נפטר ונקבר ביו׳ ג׳ ח׳ ניסן‏‎ verschieden und begraben am Tag 3, 8. Nissan
‎‏תע״ט לפ״ק‏‎ 10 479 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Vgl. Ps 10,17  Zl 5: Vgl. Ps 92,16 u. Mal 2,6

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Dienstag, 28.03.1719 ;
Auf die Einleitungsformel ‎‏פ״נ‏‎ folgt übergangslos, d.h. ohne eine weitere attributive Formel, ein Satz der Eulogie, der semantisch in einer Disharmonie zur Einleitungsformel steht.
Auch der Begriff ‎‏זקנותו‏‎ will nicht so recht zu der Altersangabe von 43 Jahren passen, da das Alter des ‎‏זקן‏‎ entsprechend der Tradition (Av V, 26) erst mit 60 Jahren beginnt. Der Begriff ist also hier in allgemeiner Bedeutung von "Jahre seines Lebens" zu verstehen; er ist aber auch sicherlich um der Kontrastierung zu ‎‏בריבותו‏‎ (in seiner Jugend) willen, das in der folgenden Zeile steht, gewählt worden. Im Rahmen der ersten drei Zeilen der Eulogie wird das ganze Leben des Verstorbenen überblicksartig in eine Kontinuität der demutsvollen Lebensführung gestellt, die von den folgenden Zeilen inhaltlich ausgefüllt und in ihrer Grundaussage gestützt wird.
Zl 2: Lamed in ‎‏אל‏‎ zur Raumfüllung breit ausgezogen.
Zl 4: Der vorletzte Buchstabe ist zur Zeilenfüllung breit ausgezogen.
Zl 5: He und Bet in ‎‏היה בו‏‎ zur Zeilenfüllung breit ausgezogen.
Zl 8: Lamed von ‎‏ז״ל‏‎ zur Raumfüllung breiter ausgezogen.
Zl 11: Die Abkürzung ‎‏תנצב״ה‏‎ ist augenscheinlich erst nachträglich in winziger Schrift eingemeißelt worden.

Stilmittel

Reim Endreim auf -uto in Zln 3 / 4; Auslaut auf -oh in Zl 5; Augenreim -waw in Zl 2.
Akrostichon in Zeilen 2-6: ‎‏שמעון‏‎ Schimon

Beschreibung

Lage Planquadrate FI
Beschreibung Hochrechteckige Stele mit hochgeschweiftem, eingezogenem Bogen, verziert mit Eckakroterien. Im unteren Giebelfeld die Abkürzung ‎‏פ״נ‏‎.
Schrift vertieft
Zustand 2006 Beschädigung mittel;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4649, CII 472; Datum: 25.03.1719 (5. Nissan 497)
shha (JG 73), S. 15, Nr. 5; Schimon, Sohn von Mosche Wandsbek, begraben zu Häupten der Gattin von Awraham, Sohn des M. Wandsbek.
Grunwald, S. 290, Nr. 3567; 5. Nissan 479

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-09
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2115
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2115
(letzte Änderungen - 2013-05-16 15:47)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1719

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2115
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis