logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2736/6033]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-13
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-13: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-13

Name

Elieser Lipmann ben Eisek Peine [06.03.1793]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏לשם שבו ואחלמה‏‎ ›Hyacinth, Achat und Amethyst‹,
‎‏יפה ענף וחרש מצל וגבה קומה‏‎ ›schön von Zweigen mit schattendem Laub und hoch von Wuchs‹,
‎‏פתאום נפלה עליו תרדמה‏‎ plötzlich ›fiel über ihn ein tiefer Schlaf‹,
‎‏מוצב ארצה וראשו מגיע השמימ׳‏‎ ›gestellt auf die Erde, doch sein Haupt reicht an die Himmel‹,
‎‏נצבה אלומתו וגם קמה‏‎ 5 ›seine Garbe blieb stehen, sie hatte sich erhoben‹,
‎‏ה״ה התורני כ״ה אליעזר ליפמן‏‎ es ist der Toragelehrte, der geehrte Herr Elieser Lipmann,
‎‏ב׳ פו״מ כ״ה אייזק פאהן נפטר‏‎ Sohn des Vorstehers und Leiters, des geehrten Herrn Eisek Peine, verschieden
‎‏אור ליום ה׳ ך״ג אדר תקנ״ג לפ״ק‏‎ zu Beginn des Tages 5, 23. Adar 553 der kleinen Zählung
‎‏ונקבר למחרתו‏‎ und begraben am Tag darauf.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Ex 28,19; Ex 39,12  Zl 2: Ez 31,3  Zl 3: nach Gen 2,21  Zl 4: Gen 28,12  Zl 5: nach Gen 37,7

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwochabend, 06.03.1793 ; begraben am nächsten Tag
Zl 1: Aus diesen Edelsteinen wurde die dritte Reihe des Brustschild für das Gewand der Priester im Tempel hergestellt gefertigt.

Stilmittel

Reim auf -mah in Zln 1-5.
Akrostichon in Zeilen 1-5: ‎‏ליפמן‏‎ Lipman

Beschreibung

Lage Planquadrate AG
Zustand 2006 non in situ; oben rechts ist ein Stück aus dem Stein heraus gebrochen; das Schriftfeld liegt im oberen Drittel der Stele;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4430, O 2628
shha (JG 73), S. 434, Nr. 18; Lipmann, Sohn des Eisek Peine, gestorben in Altona, beigelegt links des betagten Mosche, Sohn des Wolf Heilbut.
Grunwald, S. 286, Nr. 3363

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-21
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-13
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-13
(letzte Änderungen - 2013-03-18 10:07)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-13
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis