logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [1743/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-566
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-566: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-566

Name


Sara Lea bat Meir Renner ⚭ Juda Levi [09.11.1761]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשה צנועה וחסוד׳ וישרה‏‎ eine Frau, züchtig und anmutig und aufrecht,
‎‏צדקת ה׳ עשת׳ כאמנו שרה‏‎ ›die Gerechtigkeit des Ewigen‹ tat sie wie unsere Mutter Sara,
‎‏מאלקי׳ הית׳ יראה כאמנ׳ לאה‏‎ den Ewigen ehrfürchtete sie wie unsere Mutter Lea,
‎‏תפלתה התפלל׳ בכוונה‏‎ 5 ihr Gebet betete sie in Andacht,
‎‏מלחמה לדל נתנה ה״ה‏‎ ›von ihrem Brot gab sie dem Armen‹, es ist
‎‏שרה לאה בת האלוף כ׳‏‎ Sara Lea, Tochter des Vornehmen, des geehrten
‎‏מאיר רענר ז״ל אשת האלוף‏‎ Meir Renner, sein Andenken zum Segen, Gattin des Vornehmen,
‎‏היקר כ׳ יודא לוי יצ״ו נפטר׳‏‎ des Teuren, des geehrten Juda Levi, sein Fels und Erlöser behüte ihn, verschieden
‎‏לי׳ ג׳ ונקבר׳ יו׳ ג׳ י׳ב חשון‏‎ 10 in der Nacht 3 und begraben Tag 3, 12. Cheschvan
‎‏תקך״ב לפ׳ק‏‎ 522 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Vgl. Dtn 33,21  Zl 6: Nach Spr 22,9

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 09.11.1761 ; begraben am nächsten Tag Auf dem Stein verschrieben: Es muß heißen: verschieden am Tag 2; der 12. Cheschvan 522 fiel auf Montag.
Zl 3: ‎‏צדקת ה׳ עשת׳‏‎: Anspielung auf den ersten Namen mittels des Vergleichs mit der Erzmutter Sara
Zl 4: Anspielung auf den zweiten Namen mittels des Vergleichs mit der Erzmutter Lea.

Stilmittel

Reim auf -ah in Zln 2-6.

Beschreibung

Lage Planquadrate DM
Schrift vertieft
Ornament florale Verzierung; gestalterische Verzierung
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung mittel der Sockel ist abgebrochen

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3358, O 1727
shha (JG 73), S. 236, Nr. 7; Sara, Gattin des Juda Levi, beigelegt rechts von Rechle, Gattin des Michel Wunsdorf (Nr. hha-0497, O 1728)
Grunwald, S. 274, Nr. 2626

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-01
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-566
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-566
(letzte Änderungen - 2013-09-25 13:41)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-566
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis