logo epidat: epigraphische Datenbank

Herford 262 Inschriften (~1679-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [73/262]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID her-85
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Herford, her-85: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?her-85

Name

Matel Stern (Amalie Stern geb. Seckeles) [16.09.1876]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשה ישרה‏‎ eine aufrechte Frau,
‎‏מרת מטל שטערן‏‎ Frau Matel Stern
‎‏מן ברוכזאל‏‎ aus Bruchsal,
‎‏נולדה ביום ט׳ טבת‏‎ 5 geboren am 9. Tag des Tewet
‎‏תקנ״ט‏‎ 559,
‎‏מתה ביום כ״ז אלול‏‎ gestorben am 27. Tag des Elul
‎‏תרל״ו‏‎ 636.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Postament
Hinauf! Hinauf! So ruft der 10
fromme Glaube,
Der Geist ist frei, der Leib
nun ruht im Staube.
 Rückseite
Hier ruht
Amalie Stern 15
aus Bruchsal
geb. Seckeles
geb. 9. Dec. 1798 zu Walldorf
gest. 16. Sept. 1876 in Herford.
Das Grab erschreckt den 20
Frommen nicht,
Er hofft auf Gott und
fürchtet kein Gericht.

Kommentar

Datierung Geboren Montag, 17.12.1798; gestorben Samstag, 16.09.1876 ; (s.u.)
Der Sinnspruch auf der Rückseite ist z.B. auch enthalten in dem 1834 erschienenen Werk von Rudolph Lubarsch: "Denkmal der Entschlafenen zu Potsdam oder Sämmtliche Grabschriften der dasigen Kirchhöfe, nebst einer Sammlung vorzüglicher Grabschriften mehrerer Kirchhöfe Deutschlands, dem nützlichen Gebrauch für Stein-, Bildhauer, Stuccateurs, Maler etc., sowie der Erinnerung der Bewohner in und um Potsdam zu empfehlen" (S. 78). Möglicherweise ist dieser Sinnspruch angelehnt an zwei Verse aus dem Gedicht "Tugend" der Schweizer Dichterin Luise Egloff (1804-1835): "Die Todesstunde schreckt den Weisen nicht, er hofft auf Gott und fürchtet kein Gericht". Der Sinnspruch auf der Vorderseite des Grabmals wurde vielleicht ebenfalls einer Spruchsammlung entnommen.
Die Angaben des Geburtsdatums stimmen nicht überein: Der 9. Tewet (5)559 fiel auf den 17. Dezember 1798, der 9. Dezember 1798 fiel auf den 1. Tewet 559, dem zweiten Neumondstag Tewet und siebten Tag von Chanukka.

Beschreibung

Beschreibung Hohes Grabmal auf Postament und Sockel, mit gotisierendem spitzgiebeligen Abschluß mit leicht auskragendem Dach, im Giebelfeld ein von Ranken umgebenes ovales Medaillon, in dem möglicherweise ein heute völlig verwittertes reliefiertes Brustbild die Verstorbene zeigte. Das vertiefte Schriftfeld vorne schließt mit einem Spitzgiebel und ist mit Maßwerk verziert.
Ornament florale Verzierung; gestalterische Verzierung
Zustand 2016 Das Grabmal ist teilweise stark verwittert, die Inschriften sind teilweise nur noch mit Mühe zu entziffern und eine Abbildung im ovalen Gibelfeld (Brustbild der Verstorbenen?) ist fast völlig zerstört. Die Spitze des Giebels (mit einem Aufsatz?) fehlt.

Zur Person

Amalie Seckeles war verheiratet gewesen mit Gerson Baruch Stern in Bruchsal im Großherzogtum Baden. Vermutlich war sie nach dem Tod ihres Gatten zu ihrer nach Herford verheirateten Tochter Fanny gezogen.

Zur Familie

Tochter: Fanny Weinberg geb. Stern (her-0070)

Fotografien

  «    »  

Jürgen Escher

heutiges Foto
2016
recto
heutiges Foto
2016
Detail
heutiges Foto
2016
verso

Anna Martin

heutiges Foto
2017
Detail
heutiges Foto
2017
verso

Nathanja Hüttenmeister

heutiges Foto
2017
Symbol
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Herford, her-85
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=her-85
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1876

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=her-85
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis