logo epidat: epigraphische Datenbank

Herford 262 Inschriften (~1679-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [67/262]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID her-40
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Herford, her-40: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?her-40

Name

Lehrer Edelstein (Isac Edelstein) [01.04.1873]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש ירא ה׳ מנעוריו‏‎ ›ein Mann, den Ewigen ehrfürchtend von Jugend auf‹,
‎‏תם וישר בכל מעשיו‏‎ ›lauter und aufrecht‹ in all seinen Taten
‎‏ורודף שלום כל חייו‏‎ und ›nach Frieden strebend‹ sein Leben lang,
‎‏לעהֶררֶ עֶדלזטיין‏‎ 5 Lehrer Edelstein,
‎‏נפטר ביום ד׳ ניסן תרל״ג‏‎ verschieden am 4. Nissan 633
‎‏ונקבר ה׳ ניסן ׃‏‎ und begraben am 5. Nissan
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruht
Lehrer Isac Edelstein 10
geb. 4. Januar 1828, gest. 30.
März 1873.
Jes. 58,8.
Deine Gerechtigkeit geht
Dir voran und die Herrlich- 15
keit Gottes nimmt Dich auf.
Friede Deiner Asche!

 

 Zl 2: 1Kön 18,12  Zl 3: Ijob 1,1  Zl 4: Av 1,12

Kommentar

Datierung Geboren 04.01.1828; gestorben 01.04.1873 ; begraben am nächsten Tag
Die hebräische Inschrift verzichtet hier auf die Nennung des traditionellen jüdischen Namens und nennt den Verstorbenen wahrscheinlich so, wie er von jedermann genannt worden war: "Lehrer Edelstein". Die dreizeilige, gereimte Eulogie lobt den Lehrer mit üblichen und weit verbreiteten, aus Bibelzitaten zusammengesetzten Wendungen, während für die deutsche Inschrift ein beliebtes Zitat aus dem Buch Jesaja (58,8) gewählt wurde, leicht abgewandelt: Statt "... und die Herrlichkeit des Ewigen schließt deinen Zug" (Übersetzung von Leopold Zunz) hier "... nimmt Dich auf". Auffallend ist, dass weder in der hebräischen noch in der deutschen Eulogie Bezug genommen wird auf die Lehrertätigkeit, die sich allein aus der doppelten Nennung des Titels erschließt.
Die Angabe des Sterbedatums nach dem jüdischen Kalender weicht um zwei Tage von der Angabe nach dem bürgerlichen Kalender ab.
Zl 5: Das deutsche Wort "Lehrer" und der folgende Familienname sind teilweise vokalisiert, allerdings unvollständig und fehlerhaft.

Stilmittel

Reim auf -av in Zln 2-4.

Beschreibung

Beschreibung Stele mit eingezogenem Hufeisenbogenabschluß?, bekrönt von einer Palmette, und vorne einem vertieftem Schriftfeld mit gekehltem Rand.
Zustand 2016 Leichte Verwitterung.

Zur Person

Der Lehrer und Kantor Isaac Edelstein zu Herford starb laut Sterberegister am 30. März 1873, Abends um zehn Uhr, im Alter von 45 Jahren an einer "Lungenentzündung".

Quellen / Sekundärliteratur

Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestalen-Lippe, P2, 293: Zivilstandsregister der Juden der Gemeinde Herford mit den Orten Enger, Herford, Melbergen, Oeynhausen (Neusalzwerk), Spenge, Stift Berg, Wallenbrück (T 1848-1874), S. 18, Nr. 87.

Fotografien

  «    »  

Jürgen Escher

heutiges Foto
2016
recto
heutiges Foto
2016
Detail

Anna Martin

heutiges Foto
2017
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Herford, her-40
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=her-40
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1873

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=her-40
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis