logo epidat: epigraphische Datenbank

Herford 262 Inschriften (~1679-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [71/262]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID her-18
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Herford, her-18: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?her-18

Name

Sara ⚭ Aharon Raphaelson (Sara Raphaelson geb. Löwenstein) [05.07.1874]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏האשה הצנואה‏‎ die züchtige Frau,
‎‏מרת שרה אשת כהר״ר‏‎ Frau Sara, Gattin des geehrten Meisters, Herrn
‎‏אהרן ראפאעלזאהן‏‎ Aharon Raphaelson,
‎‏אשר הלכה לעולמה‏‎ 5 welche ›hinging in ihre Welt‹
‎‏כ׳ תמוז תרל״ד ׃‏‎ am 20. Tammus 634.
 Postament
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Sara
Raphaelson
geb. Löwenstein 10
geb. 2. Juni 1844,
gest. 5. Juli 1874.
Nur zum Sterben ward
das Leben uns gegeben
Und was der Tod uns 15
schenkt, das ist das
wahre Leben.

 

 Zl 5: Koh 12,5

Kommentar

Datierung Geboren 02.06.1844; gestorben Sonntag, 05.07.1874
Zl 2: Schreibfehler: ‎‏הצנואה‏‎ statt ‎‏הצנועה‏‎.
Zln 13-17: Der Aphorismus stammt von dem deutschen Dichter Christoph Martin Wieland (1733-1813), einem bedeutenden Schriftsteller der deutschen Aufklärung (C.M. Wieland's sämmtliche Werke, Band 25: Vermische Schriften, hrsg. von J.G. Gruber, Leipzig 1839, S. 214 [Zehnter Brief, die letzten beiden Zeilen]).

Beschreibung

Material Sandstein
Beschreibung Grabmal in Form einer gebrochenen Säule auf schmalem Postament und Sockel, zu früh beendetes Leben symbolisierend. Die deutsche Inschrift auf der Rückseite ist in ein ovales Medaillon eingeschrieben.
Schrift Deutsch: Fraktur
Zustand 2016 Leichte Verwitterung.

Zur Person

Sara wurde 1844 in Neuenkirchen geboren als Tochter des dortigen Kaufmanns und Gemeindevorstehers Ruben Löwenstein. 1867, im Alter von 22 Jahren, heiratete sie den acht Jahre älteren Herforder Kaufmann Aron Raphaelson. Im selben Jahr noch wurde der Sohn Louis geboren, 1870 folgte der Sohn Selly. Sara starb 1874 im Alter von 30 Jahren. Ihr Gatte heiratete nach ihrem Tod erneut.

Zur Familie

Vater: Ruben Löwenstein (her-0017)
Bruder: Hermann Löwenstein (her-0016)
Gatte: Aron Raphaelson (her-0187)
Sohn: Louis Raphaelson (her-0185)

Quellen / Sekundärliteratur

Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestalen-Lippe, P2, 292: Zivilstandsregister der Juden der Gemeinde Herford mit den Orten Enger, Herford, Melbergen, Oeynhausen (Neusalzwerk), Spenge, Stift Berg, Wallenbrück (H 1848-1874), S. 12, Nr. 43.
Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestalen-Lippe, P2, 291: Zivilstandsregister der Juden der Gemeinde Herford mit den Orten Enger, Herford, Melbergen, Oeynhausen (Neusalzwerk), Spenge, Stift Berg, Wallenbrück (G 1848-1874), S. 29, Nr. 128 (G Louis); S. 37, Nr. 151 (G Selly).
Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestalen-Lippe, P2, 293: Zivilstandsregister der Juden der Gemeinde Herford mit den Orten Enger, Herford, Melbergen, Oeynhausen (Neusalzwerk), Spenge, Stift Berg, Wallenbrück (T 1848-1874), S. 19, Nr. 95.

Fotografien

  «    »  

Jürgen Escher

heutiges Foto
2016
recto
heutiges Foto
2016
Detail
heutiges Foto
2016
Detail
heutiges Foto
2016
verso
heutiges Foto
2016
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Herford, her-18
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=her-18
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1874

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=her-18
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis