logo epidat: epigraphische Datenbank

Hennef 54 Inschriften (1886-1971)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
  «    [1/54]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hen-1
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hennef, hen-1: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hen-1

Name

Bella bat Baruch Hakohen (Bertha? Cohn) [23.6.1886]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏נערה בתולה בילה בת‏‎ ein Mädchen, eine Jungfrau, Bella, Tochter des
‎‏רבי ברוך הכהן הלכה‏‎ Herrn Baruch Hakohen, ›sie ging hin
‎‏לעולמה ביום ד׳ כ׳ סיון‏‎ in ihre Welt‹ am Tag 4, 20. Sivan
‎‏תרמ״ו לפ״ק‏‎ 5 646 der kleinen Zählung.
‎‏תנו לה מפרי ידיה‏‎ ›Man gebe ihr von der Frucht ihrer Hände ,
‎‏ויהללוה בשערים מעשיה‏‎ und es rühmen sie in den Toren ihre Werke‹
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht Bertha? Cohn
geboren [...] Februar [...] 10
[...]

 

 Zl 3f: Koh 12,5  Zl 6f: Spr 31,31

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 23.6.1886 ?;
Die Lesung des Datums 20. Sivan (5)686 ist nicht ganz sicher. Möglich wäre auch 2. Sivan (5)687 zu lesen, das Mittwoch, dem 25.5.1887 entspräche.

Beschreibung

Maße H: 100 B: 57 T: 17; Sockel: H: 45 B: 67 T: 24
Material Sandstein
Beschreibung Gesockelte Stele mit eingezogenen leicht vorkragenden Rundbogenabschluß. Das vertiefte Schriftfeld ist von einem gekehlten Rahmen umgeben. Die hebräische Inschrift ist rechtsbündig gesetzt, nur Einleitungs- und Schlußformel sowie die Zeile mit dem Sterbejahr sind zentriert.
Zustand Das Schriftfeld ist deutlich verwittert, insbesondere ist im Bereich der deutschen Inschrift Textverlust zu beklagen.

Zur Person

Bella, Tochter von Baruch Hakohen, auch Bertha? Cohn, starb vermutlich in Oberpleis und wurde vielleicht in Hennef begraben worden, weil ihr Bruder Emanuel dort lebte. Ihre Mutter Rosetta erhielt 1846 in Oberpleis des festen Familiennamen David, den ihre Mutter Judula Marx angenommen hatte.

Zur Familie

Vater: Baro, auch Baruch Cohn, gest. 1880 in Oberpleis, (Siegburg Nr. sgb-0405)
Mutter: Rosetta Cohn geb. David, gest. 1868? in Oberpleis, (Siegburg Nr. sgb-0387)
Bruder: Emanuel Cohn (Nr. hen-0014)

Quellen / Sekundärliteratur

Amtsblatt 1846, Nr. 187 (Oberpleis)

Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hennef, hen-1
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hen-1
(letzte Änderungen - 2012-03-11 08:14)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1886

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hen-1
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis