logo epidat: epigraphische Datenbank

Heinsberg 13 Inschriften (1704-1938)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
  «    [1/13]    »     »|
Edition Kommentar Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hei-8
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Heinsberg, hei-8: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hei-8

Name

Awraham ben Jehonatan Falk [02.03.1704]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פה‏‎ Hier
‎‏נטמן איש חשוב האלוף‏‎ ist geborgen ein bedeutender Mann, der Vornehme
‎‏והקצין כמר אברהם בר יהונתן‏‎ und der Einflußreiche, der geehrte Herr Awraham, Sohn des Jehonatan
‎‏פלק ז״ל מגיילן ק[יר]כן ׃ יצא נשמתו‏‎ Falk, sein Andenken sei zum Segen, aus Geilenkirchen. Es ging aus seine Seele
‎‏[ב]יום א׳ כ״ו אדר ראשון תס״ד לפ״ק‏‎ 5 am Tag 1, 26. des ersten Adar 464 nach kleiner Zeitrechnung
‎‏ונקבר פה ׃‏‎ und er wurde begraben hier
‎‏הענשבירג‏‎ in Heinsberg
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 02.03.1704
Dies ist der bisher älteste, datierbare Grabstein, der sich im gesamten Kreisgebiet erhalten hat. Er wurde vermutlich vom alten Heinsberger jüdischen Friedhof hierhin umgebettet.
Nicht bei Peters (1993).

Fotografien

  »  

Johannes Maximilian Nießen

heutiges Foto
2019
heutiges Foto
2019
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Heinsberg, hei-8
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hei-8
(letzte Änderungen - )

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hei-8
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis