logo epidat: epigraphische Datenbank

Heidesheim am Rhein 11 inscriptions (1885-1933)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
  «    [1/11]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Rös’che ⚭ Meir (Rosalie ­Stein geb. Ehrenstamm) [27.11.1885]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האשה החשוב׳ והנעימה מ׳ ריזכ[ה]‏‎ die angesehene und anmutsvolle Frau, Frau Rös’che,
‎‏אשת ר׳ מאיר הלכה לעולמה ביום‏‎ Gattin des Herrn Meir, ›sie ging hin in ihre Welt‹ am
‎‏עש״ק י״ט כסלו תרמ״ו ל[פ״ק]‏‎ Rüsttag des heiligen Schabbat, 19. Kislev 646 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 5 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
‎‏את עלית מאפלה לאת אלהיך‏‎ Du bist hinaufgestiegen aus der Finsternis zu Deinem Gott,
‎‏כבוד ה׳ יאספך כי הלך‏‎ ›die Herrlichkeit des Ewigen ist Dir Nachhut‹, denn ›Deine
‎‏צדקך לפניך‏‎ Gerechtigkeit schreitet Dir voran‹
 Postament
Hier ruhet
Rosalie ­Stein, 10
geb. Ehrenstamm,
[geb. ... 18x]7,
[gest. ...]
 Rückseite
Du hast stets treu mit reinem Herzen
Für Deine Lieben all' gelebt, 15
Hast frommen Sinnes Leid u. Schmerzen
Zu lindern jeder Zeit gestrebt.
Du hast ein Denkmal Dir erbauet,
Das dauernder, als dieser Stein -
Und Gott, dem liebend Du vertrauet, 20
Führt Dich zu sel'gem Frieden ein.

 

 Zl 3: Koh 12,5  Zl 7: Jes 58,8  Zl 7f: Nach Ps 85,14

top of the page

Kommentar

Datierung Geboren 18x7?; gestorben Freitag 27.11.1885

top of the page

Beschreibung


Beschreibung Hohes, gesockeltes Grabmal aus rosa Sandstein mit beschriftetem Postament und auskragendem Giebelaufsatz. Eingesetzte, rundbogig schließende Schrifttafel aus weißem Marmor, in den Zwickeln reliefierte Lorbeerzweige. Das Grabmal steht mit den beiden nebenstehenden, Nrn. hdh-0009 und hdh-0011, in einer gemeinsamen Grabeinfassung.
Ornament florale Verzierung
Zustand 2010: Das Grabmal weist insbesondere am Postament deutliche Verwitterungsspuren auf, ein Teil der deutschen Inschrift ist verloren. Die eingesetzte Schrifttafel ist mehrfach gesprungen (Auswirkung deutlicher Gewalteinwirkung), ein Teil des Giebels liegt abgebrochen vor dem Stein.

top of the page

Zur Person


Rosalie, eine geborene Ehrenstamm, war verheiratet mit Max Stein.
Die 1873 in Heidesheim geborene Helene Stein und die 1877 in Heidesheim geborene Berta, verheiratete Sauerbach, die im Dezember 1941 von Stuttgart nach Riga deportiert und ermordet wurden, waren möglicherweise Töchter von Max und Rosalie Stein.

top of the page

Zur Familie


Gatte: Max Stein (Grabstein Nr. hdh-0011)
Bei dem neben Rosalie Stein begrabenen Alexander Ehrenstamm könnte es sich um einen Neffen von ihr handeln.

top of the page

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Berta Sauerbach ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: The Central Database of Shoah Victims' Names, 3845220 ─ Gedenkbuch: / Memorial Book: Victims of the Persecution of Jews under the National Socialist Tyranny in Germany 1933 - 1945, 959036
Helene Stein ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: The Central Database of Shoah Victims' Names, 3856171 ─ Gedenkbuch: / Memorial Book: Victims of the Persecution of Jews under the National Socialist Tyranny in Germany 1933 - 1945, 974615

top of the page

Fotografien

 »

Dieter Schaub

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Detail
heutiges Foto
Detail
heutiges Foto
verso
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Heidesheim am Rhein, hdh-10
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hdh-10
(letzte Änderungen - 2013-06-04 12:11)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1885

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hdh-10
ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update:
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul