logo epidat: epigraphische Datenbank

Würzburg - Heidingsfeld 159 Inschriften (1810-1939)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [38/159]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hdf-338
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-338: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hdf-338

Name

Awraham ben Mosche [14.04.1832]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏איש ישר אדם כשר החבר אברהם בן רבני [מצו?]יין מה׳‏‎ ein aufrechter Mann, ein tugendhafter Mensch, der toragelehrte Awraham, Sohn des ausgezeichneten? Rabbinischen, unseres Lehrers, des Meisters
‎‏משה ז״ל נפטר בש״ק ע״פ ונקבר למחרת יום‏‎ Mosche, sein Andenken zum Segen, verschieden am heiligen Schabbat, Vorabend des Pessachfestes, und begraben am folgenden Tag, Tag
‎‏א׳ דפסח תקצ״ב לפ״ק‏‎ 1 von Pessach 592 der kleinen Zählung.
‎‏אוי ואבוי להאי שופרא‏‎ 5 Wehe und wehe ›um diese Schönheit,
‎‏בלה ונקבר בעפרא‏‎ die verschlungen ist und begraben wurde im Staube‹,
‎‏רוחו ונפשו עליו תאבל‏‎ sein Geist und seine Seele, um ihn trauert man,
‎‏הה במבחר שנותיו לקברות הובל‏‎ ach, in seinen besten Jahren wurde er zu Grabe getragen,
‎‏מעודו תורה ומע״ט מא... הוה‏‎ von jeher ... Weisung und gute Werke,
‎‏מלמד תנוקות ליראת שמים‏‎ 10 er lehrte den Kindern die Ehrfurcht vor dem Himmel,
‎‏נשמתו צרורה יהיה‏‎ seine Seele sei eingebunden
‎‏בשכר זה בצרור החים‏‎ zum Lohn dessen in das Bündel des Lebens,
‎‏א״ס‏‎ Amen Sela

 

 Zl 5f: angelehnt an bBer 5b

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 14.04.1832 ; begraben am nächsten Tag
Der in seinen besten Jahren am ersten Abend des Pessachfestes dahingegegangene Rabbinerssohn Awraham diente seiner Gemeinde als Lehrer für die kleinen Knaben.

Stilmittel

Reim auf -fra in Zln 5-6, auf -wal in Zln 7-8, auf -jah in Zln 9 und 11 und auf -ajim in Zln 10 und 12.
Akrostichon in Zeilen 5-9: ‎‏אברהם‏‎ Awraham

Beschreibung

Maße 131 x 63 x 15
Lage Feld B, Reihe 03, Stein Nr. 38 (0338)
Beschreibung Stele mit leicht erhabenem, mit einem Rundbogen schließenden Schriftfeld, darüber ein doppelt geschweifter, in Voluten endender Abschluß, die eine stilisierte Konche tragen, darin die abgekürzte Kopfzeile.
Ornament gestalterische Verzierung
Zustand 2010 Mittlere Verwitterung.

Quellen / Sekundärliteratur

Begräbnisregister (Staatsarchiv Würzburg, Jüdische Standesregister 42), S. 79, Nr. 314.

Fotografien

  «    »  

Schrade, Dokumentationszentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken

heutiges Foto
1996
recto

Bert Sommer

heutiges Foto
2010-05-17
recto
heutiges Foto
2010-05-17
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-338
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hdf-338
(letzte Änderungen - 2013-07-27 11:44)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hdf-338
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis