logo epidat: epigraphische Datenbank

Würzburg - Heidingsfeld 159 Inschriften (1810-1939)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [16/159]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hdf-132
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-132: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hdf-132

Name

Jitle bat Awraham KaZ ⚭ Joel [25.04.1815]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen -
‎‏ויהי׳ חיי׳ אשת חיל הצנועה‏‎ ›und es betrugen die Lebtage‹ der ›tüchtigen Gattin‹, der Züchtigen
‎‏והחסודה יטלה בת כ״ה‏‎ und Anmutsvollen, Jitle, Tochter des geehrten Herrn
‎‏אברהם כ״ץ אשת מו״ה‏‎ Awraham KaZ, Gattin unseres Lehrers und Meisters, Herrn
‎‏יואל זצ״ל שמש ונאמן‏‎ 5 Joel, das Andenken des Gerechten zum Segen, Diener und Beglaubigter
‎‏מק״ק ה״פ פ״ב שנים ׃ נפטרת‏‎ aus der heiligen Gemeinde Heidingsfeld, 82 Jahre; verschieden
‎‏ביו׳ ג׳ א׳ דפסח‏‎ am Tag 3, 1. Pessachtag
‎‏תקע״ה ל׳‏‎ 575 der Zählung.
‎‏ותנצב״ה אמן‏‎ Und ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens, Amen

 

 Zl 2: Gen 23,1 | Zl 2: Spr 31,10

Kommentar

Datierung Gestorben Dienstag, 25.04.1815
Unklar bleibt die Bedeutung des Chanukka-Leuchters auf dem Grabstein einer Frau, die an Pessach verstarb. Möglicherweise hatte auch Jitle, wie zuvor Frau Vogel (Grabstein Nr. hdf-0119), die ehrenvolle Aufgabe übernommen, die Leuchter in der Synagoge immer mit ausreichend Kerzen zu bestücken.

Beschreibung

Maße 100 x 58 x 12
Lage Feld B, Reihe 01, Stein Nr. 32 (0132)
Beschreibung Stele mit Flachbogenabschluß, im Giebelfeld ein großer, reliefierter Chanukka-Leuchter.
Symbol Chanukka-Leuchter
Zustand 2010 Leichte Verwitterung, leichte Beschädigung; Flechtenbewuchs.

Zur Familie

Sohn: Seligman ben Joel (Grabstein Nr. hdf-0107)

Quellen / Sekundärliteratur

Begräbnisregister (Staatsarchiv Würzburg, Jüdische Standesregister 42), S. 101, Nr. 78.

Fotografien

  «    »  

Schrade, Dokumentationszentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken

heutiges Foto
1996
recto

Bert Sommer

heutiges Foto
2010-04-22
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-132
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hdf-132
(letzte Änderungen - 2013-07-27 11:44)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1815

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hdf-132
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis