logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Sophienstraße 309 inscriptions (1692-1928)

inscriptions   full-text-search   map   name lists   indices  
Inv.-Nr.:
year:
  «    [1/309]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Jaakow ben Schmuel · Jaakow S. Schmuel [15.9.1692]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פה‏‎ Hier
‎‏נטמן הח״ר‏‎ ist geborgen der toragelehrte Herr
‎‏יעקב ב״ה הח״ר‏‎ Jaakow, Sohn des geehrten, des toragelehrten Herrn
‎‏שמואל ז״ל‏‎ Schmuel, sein Andenken zum Segen,
‎‏נפטר ביו׳ א׳ של‏‎ 5 verschieden am ersten Tag des
‎‏סוכו׳ ונקבר ביו׳ ב׳‏‎ Laubhüttenfestes und begraben am zweiten Tag
‎‏ש׳ תנ״ג לפ״ק‏‎ des Jahres 453 der kleinen Zählung.
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Donnerstag, 15.9.1692 ; begraben am nächsten Tag

top of the page

Beschreibung


Beschreibung Breite Stele mit eingezogenem Flachbogenabschluß. Das Schriftfeld ist von einer der Grabmalform folgenden Rahmenrille umgeben. Die Inschrift ist teils zentriert, teils rechtsbündig angebracht. Die Zeilen sind sehr unregelmäßig, die Buchstaben unterscheiden sich deutlich in Form und Größe.
Zustand Leichte Beschädigung am oberen Abschluß.

top of the page

Fotografien

 »

Bert Sommer

heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Sophienstraße, ffs-168
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffs-168
(last modified - 2009-07-06 13:34)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1692

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffs-168
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update:
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul