logo epidat: epigraphische Datenbank

Erfurt, Neuer Friedhof, Werner-Seelenbinder-Straße 157 Inschriften (1878-1988)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [68/157]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID erf-286
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Erfurt, Neuer Friedhof, Werner-Seelenbinder-Straße, erf-286: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?erf-286

Name

Elijahu ben Jizchak Hakohen (Eduard ­Cohn) [15.02.1906]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש אמונים הולך תמים‏‎ ›ein Mann von Treuen‹, ›lauter wandelnd‹,
‎‏מעשיו היו טובים ושלמים‏‎ seine Taten waren gut und vollkommen,
‎‏ירא שמים מגזע ישרים‏‎ ehrfürchtend den Himmel, vom Stamme der Aufrechten,
‎‏השיכים והעריב לתורה ולתפלה‏‎ 5 frühmorgens und spätabends (eilte er) zu Tora und zum Gebet,
‎‏שמו הוא נודע לשבח ולתהלה‏‎ sein Name, er war bekannt zu Lob und Ruhm,
‎‏הוא אליהו בר יצחק‏‎ es ist Elijahu, Sohn des Jizchak
‎‏הכהן‏‎ Hakohen,
‎‏נפטר ביום ה׳ כ׳ שבט‏‎ verschieden am Tag 5, 20. Schwat,
‎‏ונקבר ביום עש״ק כ״א בו‏‎ 10 und begraben am Rüsttag des heiligen Schabbat, 21. desselben,
‎‏בשנת תרס״ו לפ״ק תנצב״ה‏‎ im Jahr 666 der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Eduard ­Cohn
geb. 24. April 1862
gest. 15. Februar 1906.

 

 Zl 2: Spr 20,6 | Zl 2: Ps 15,2

Kommentar

Datierung Geboren 24.04.1862; gestorben Donnerstag, 15.02.1906 ; begraben am nächsten Tag
Die Eulogie dieser Grabinschrift wurde vermutlich einer Vorlage entnommen, wohl einem der beliebten Kompendien jüdischer Gebete und Bräuche rund um Krankenbesuch, Sterben und Tod. Sie findet sich zum Beispiel (in etwas kürzerer Form, ohne Zeile 4) in Seligman Baers "Tozeoth Chajim - Vollständiges Gebet- und Erbauungsbuch zum Gebrauche bei Kranken, Sterbenden, während der Trauer und auf dem Friedhofe" (Rödelheim 1871, S. 340, Nr. 1).

Stilmittel

Reim auf -mim in Zln 2-4, auf -ila in Zln 5-6.

Beschreibung

Symbol Segnende Hände

Fotografien

  «    »  

Annelie Hubrich

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Erfurt, Neuer Friedhof, Werner-Seelenbinder-Straße, erf-286
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=erf-286
(letzte Änderungen - 2013-07-25 14:01)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1906

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=erf-286
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis