logo epidat: epigraphische Datenbank

Roermond, Oude kerkhof (nieuwe deel) 89 Inschriften (1864-2003)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [3/89]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e54-2022
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Roermond, Oude kerkhof (nieuwe deel), e54-2022: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e54-2022

Name

Hanna ⚭ Aharon de Vries (Naatje de Vries geb. Caffé) [31.03.1871]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[פ״נ]‏‎ Hier ist begraben
‎‏מרת הנא אשת כ׳ אהרן‏‎ Frau Hanna, Gattin des geehrten Aharon
‎‏דעפריהס אשר הלכה‏‎ de Vries, ›sie ging hin in ihre Welt‹
‎‏לעולמה עש״ק טי״ת ניסן‏‎ am Rüsttag des heiligen Schabbat, neunter Nissan
‎‏תרל״א לפ״ק‏‎ 5 631 der kleinen Zählung.
‎‏תמ״ך‏‎ ›Ihre Ruhestätte sei Herrlichkeit‹
Hier rust
Naatje de Vries
geb. Caffé
overleden 10
9. Nissan 5631
31. Maart 1871.

 

 Zl 3: Koh 12,5  Zl 6: Jes 11,10

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 31.03.1871

Beschreibung

Lage Feld C
Beschreibung Stele mit eingezogenem Flachbogenabschluß, im Giebelfeld eine wappenförmige Vertiefung, darin ein eingesetztes rundes Medaillon (mit den abgekürzten Buchstaben der hebräischen Einleitungsformel?) über reliefierten, gekreuzten Palmwedeln.
Ornament florale Verzierung, insbesondere gekreuzte Palmwedel.
Zustand Verwitterung leicht; Beschädigung leicht: Das eingesetzte Medaillon fehlt.

Zur Person

Naatje Caffé war verheiratet mit dem Ladenbesitzer Aron de Vries, Sohn von Cosman Aron de Vries und Sebilla Nathan Bachrach. 1866 wurde ihr Sohn Elias geboren, 1868 ihre Tochter Bertha Mathilda und 1870 ihr Sohn Mauritz. 1889 heiratete ihre 29jährige, in Vierlingsbeek geborene Tochter Sophia den Witwer Joseph Loterijman aus Woerden. Wenige Monate nach Naatjes Tod heiratete ihr Mann im Oktober 1871 offensichtlich eine Schwester von ihr, die in Amsterdam geborene Saartje Caffé, Tochter von Elias Izak Caffé und Betje Korper, sieben weitere Kinder folgten bis 1883.

Zur Familie

Schwiegereltern: Zippora bat David (Sibilla Bacharach) und Mosche, genannt Kossman, ben Aharon (Cossman Aaron de Vries) (Jüdischer Friedhof Boxmeer, Grabstein Nr. e51-0028)

Quellen / Sekundärliteratur

Drint, S. 185: Roermond, Nieuwe Begraafplaats, Nr. 79: Hanna, echtg.v. Aharon Devries, ovl. 9 Nisan 5631 (31 maart 1871) // Naatje de Vries, geb. [??].

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Roermond, Oude kerkhof (nieuwe deel), e54-2022
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e54-2022
(letzte Änderungen - 2012-11-22 15:23)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1871

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Steinheim-Institut euregio rhein-maas-nord logo: d-nl-net NRW-Wirtschaftsministerium logo Provincie

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e54-2022
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis