logo epidat: epigraphische Datenbank

Roermond, Oude kerkhof (nieuwe deel) 89 Inschriften (1864-2003)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [45/89]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e54-1019
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Roermond, Oude kerkhof (nieuwe deel), e54-1019: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e54-1019

Name

Reische bat Schalom Egger ⚭ Schlomo Hiegentlich (Rosalia Hiegentlich geb. Egger) [16.12.1927]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשה מרת ריישע‏‎ die Frau Reische,
‎‏בת ר׳ שלום עככער‏‎ Tochter des Herrn Schalom Egger,
‎‏אשת שלמה היכענטליך‏‎ Gattin des Schlomo Hiegentlich,
‎‏ושם אמה רעכלא‏‎ 5 und der Name ihrer Mutter ist Rechle,
‎‏נפטרה‏‎ verschieden
‎‏כ״ב כסלו תרפ״ח לפ״ק‏‎ 22. Kislev 688 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier rust onze lieve vrouw,
moeder en grootmoeder 10
Rosalia Hiegentlich geb. Egger
geboren 26 october 1863
overleden 16 december 1927 / 22 Kislew 5688

Kommentar

Datierung Geboren 26.10.1863; gestorben Freitag, 16.12.1927

Beschreibung

Lage Feld B
Beschreibung Gesockelte Stele mit abgesetztem, trapezförmigen Abschluß und leicht vertieftem Schriftfeld mit erhabenen Buchstaben, vor eingefaßter, gekiester Grabstelle, die mit Metallstangen eingezäunt ist.
Steinmetz Georges Stiénon, Roermond.
Zustand Gut erhalten.

Zur Person

Rosalie war eine Tochter von Cesar Egger und Rozetta Hertzberger. 1895 heiratete sie in Roermond den 1863 in Assen geborenen Sallie Hiegentlich, Sohn des Fleischhauers Salomon Jacob Hiegentlich und der Esther Cohen. Im Jahr darauf wurde ihr Sohn Salomon Jacob geboren, ein Jahr später die Tochter Rosetta, die 1920 Jacob van Zuiden aus Groningen heiratete, und 1898 kam der Sohn Cesar zur Welt. Sallie Hiegentlich wurde deportiert und starb im Februar 1943 in Auschwitz, sein Sohn Salomon wurde zwei Monate später ermordet. Sein Sohn Cesar, der von Beruf Textilhändler war, war verheiratet mit Gedula Grunwald. Er starb im September 1943 in Auschwitz, seine Frau überlebte und emigrierte in die USA.

Zur Familie

Vater: Cesar Egger (Grabstein Nr. e54-2033)
Mutter: Rozetta Hertzberger (Grabstein Nr. e54-1011)

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Cesar Hiegentlich ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 4249845
Sallie Hiegentlich ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 4249858
Salomon Hiegentlich ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 4249859

Quellen / Sekundärliteratur

Drint, S. 182: Roermond, Nieuwe Begraafplaats, Nr. 19: Reisje, d.v. Sjalom Egger en Rechle, echtg.v. Sjelomo Hiegentlich, ovl. 22 Kislew 5688 (16 december 1927) // Rosalia Hiegentlich geb. Egger, geb. 26 oktober 1863.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Steinmetz
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Roermond, Oude kerkhof (nieuwe deel), e54-1019
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e54-1019
(letzte Änderungen - 2013-07-17 13:47)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1927

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Steinheim-Institut euregio rhein-maas-nord logo: d-nl-net NRW-Wirtschaftsministerium logo Provincie

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e54-1019
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis