logo epidat: epigraphische Datenbank

Gennep 26 inscriptions (1797-1971)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices   site plan (PDF)
TEI P5

Projekt

Die 'bildlich-textliche Inventarisierung, Dokumentation und komparative Erforschung jüdischer Friedhöfe im niederländischen und deutschen Bezugsrahmen' wurde im Rahmen des 'Aufbaus eines euregionalen Netzwerkes zwecks Erforschung regionaler Geschichte' gefördert durch die euregio rhein-maas-nord, die Provinzregierung in Limburg und die Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Eine ausführliche Projektbeschreibung findet sich hier.

Lage

Der jüdische Friedhof von Gennep liegt an der Davidlaan, heute inmitten eines Wohngebietes. Das rechteckige, langgestreckte Gelände ist von einer Backsteinmauer umgeben und an der südlichen Schmalseite durch ein Gittertor zugänglich. Die nach Osten ausgerichteten Grabsteine stehen in zwei langen Reihen, die älteren Steine entlang der westlichen Mauer, die jüngeren in der Mitte des Friedhofs. Zwischen den Grabsteinen finden sich mehrere Lücken, doch ist davon auszugehen, daß auch diese Grabstellen belegt sind und die Grabsteine heute fehlen.

Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet

Geschichte

Es ist unbekannt, wann der Friedhof der kleinen jüdischen Gemeinde in Gennep angelegt wurde. Der älteste erhaltene Grabstein heute stammt aus dem Jahr 1794, doch waren damals schon seit fast 150 Jahren Juden durchgängig in Gennep belegt.

Literatur

Adrie Drint: Stilte en lofzang. Joodse begraafplaatsen en grafstenen in Limburg, in: Publications de la societé historique et archéologique dans le Limbourg 132 (1996), S. 93-198, hier besonders S. 119 und S. 151-153

Wiel S. van Dinter: de Joden van Gennep 1650-1950, Zutphen 1990

Jozeph Michman, Hartog Beem und Dan Michman: Pinkas. Geschiedenis van de joodse gemeenschap in Nederland, Antwerpen 1992, S. 359f.

Online-Ressourcen

Yad Vashem Yad Vashem, The Central Database of Shoah Victims' Names

Gedenkbuch Gedenkbuch für die Opfer der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945

genlias Dutch Civil Registers

Edition

Nathanja Hüttenmeister - Epigraphik

Thomas Kollatz - Datenbankprogrammierung, webdesign

Fotografie

Bert Sommer

Zitation der digitalen Edition

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Gennep (1797-1971 / 26 Einträge)
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e52

 

Steinheim-Institut
contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e52
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul