logo epidat: epigraphische Datenbank

Mönchengladbach-Wickrath 69 Inschriften (1847-1940)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2/69]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e28-38
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mönchengladbach-Wickrath, e28-38: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e28-38

Name

Channa ⚭ Hirz Quack (Frau Jacob Quack geb. Hanna Simon) [21.03.1850]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏הגבירה המהוללה‏‎ Die gepriesene Herrin,
‎‏אשת חיל תפארת בעלה‏‎ ›die tüchtige Gattin‹, Zierde ihres Gatten
‎‏ותפארת בניה‏‎ ›und Zierde ihrer Kinder‹,
‎‏ופועלת טוב כל ימיה‏‎ Gutes wirkend all ihre Tage,
‎‏ה״ה אשה יראת אלהים‏‎ 5 es ist eine gottesfürchtige Frau,
‎‏היקרה מ׳ חנה‏‎ die Teure, Frau Channa,
‎‏אשת פו״מ כ״ה הירץ קוואַק ז״ל‏‎ Gattin des Vorstehers und Leiters, des geehrten Herrn Hirz Quack, sein Andenken zum Segen,
‎‏מתה ביו׳ ה׳ חי״ת ניסן‏‎ gestorben am Tag 5, achter Nissan,
‎‏ותקבר ביו׳ א׳ י״א שנת תר״י לפ״ק‏‎ und sie ward begraben am Tag 1, 11. (Nissan) des Jahres 610 der kleinen Zählung.
‎‏נתצב״ה‏‎ 10 Es sei ihre Seele eingebunden in das Bündel des Lebens
Ruhestaette
der Frau
Jacob Quack geb. Hanna Simon aus
Wickrathberg geb. im 7[.] Jahre ihres Alters 21. März 1850.
 Rückseite
Und wall ich auch 15
im Todesschattenthale,
so wall ich ohne Furcht!
denn Du begleitest mich
Dein Stab und Deine Stütze
sind ... mein Trost! 20
Psalm C. [23] V. 4.

 

 Zl 2: Spr 31,10  Zl 3: Spr 17,6

Kommentar

Datierung Gestorben Donnerstag, 21.03.1850 ; begraben am dritten Tag

Stilmittel

Reim auf -la in Zln 2-3, auf -ejha in Zln 4-5.

Beschreibung

Beschreibung Gesockelte, sich nach oben verjüngende Stele mit abgesetztem, geraden Abschluß.
Zustand 1986: Verwitterung mittel; Beschädigung mittel, das Grabmal lehnt am Sockel, der obere Abschluß daneben. 2007: Das Grabmal wurde wieder zusammengesetzt.

Quellen / Sekundärliteratur

Schulte, S. 320: Wickrath, Nr. 4: Frau Jacob Quack gb Anna Simon aus Kaiserswerth 1778-1850.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Detail
heutiges Foto
Detail
heutiges Foto
verso
heutiges Foto
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mönchengladbach-Wickrath, e28-38
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e28-38
(letzte Änderungen - 2008-09-11 13:57)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1850

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Steinheim-Institut euregio rhein-maas-nord logo: d-nl-net NRW-Wirtschaftsministerium logo Provincie

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e28-38
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis