logo epidat: epigraphische Datenbank

Mönchengladbach 555 Inschriften (1857-heute)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [15/555]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e26-52
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mönchengladbach, e26-52: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e26-52

Name

Jitle bat Schmuel ⚭ Elieser Frank (Jenny Frank geb. Alsberg) [01.11.1878]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשת חיל מרת יטלה‏‎ ›die tüchtige Gattin‹ , Frau Jitle,
‎‏בת שמואל אשת כ׳‏‎ Tochter des Schmuel, Gattin des geehrten
‎‏אליעזר פראנק‏‎ Elieser Frank,
‎‏נפטרת ביום עש״ק‏‎ 5 verschieden am Rüsttag des heiligen Schabbat,
‎‏ה׳ מרחשון תרל״ט לפ״ק‏‎ 5. Marcheschvan 639 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht in Frieden
Jenny Frank
geb. Alsberg 10
gest. den 1. Nov. 1878
in ihrem 30. Lebensjahre

 

 Zl 2: Spr 31,10

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 01.11.1878

Beschreibung

Lage Feld A
Beschreibung Hohe, gesockelte Stele mit abgesetztem, eingezogenen, leicht überhöhten kleinen Rundbogenabschluß mit seitlich auskragendem Dach und eingesetzter, rundbogig schließender Schrifttafel.
Ornament florale Verzierung, insbesondere Rosetten
Zustand 1987: Gut erhalten. 2007: Verwitterung leicht.

Zur Person

Jenny Alsberg stammte aus Volkmarsen und war eine Tochter des Kaufmanns Samuel Alsberg und der in Düsseldorf verstorbenen Bernise Spanier. Sie hatte Mitte der 1870er Jahre Lazarus Frank geheiratet, der in Gladbach die "Manufakturwarenhandlung Geschw. Alsberg" leitete. 1878 starb sie an den Folgen einer Totgeburt, ihr Mann gab wenige Jahre später die Manufakturwarenhandlung auf und verließ Gladbach.

Quellen / Sekundärliteratur

Günter Erckens, Juden in Mönchengladbach, Bd. 1, Mönchengladbach 1988, S. 177.
Erckens, Jüdischer Friedhof Mönchengladbach, Nr. 47.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mönchengladbach, e26-52
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e26-52
(letzte Änderungen - 2010-01-12 08:47)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1878

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Steinheim-Institut euregio rhein-maas-nord logo: d-nl-net NRW-Wirtschaftsministerium logo Provincie

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e26-52
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis