logo epidat: epigraphische Datenbank

Krefeld (neuer Friedhof) 834 Inschriften (1874-heute)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [414/834]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e23-404
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Krefeld (neuer Friedhof), e23-404: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e23-404

Name

Josef Levi (Joseph Levi) [01.06.1930]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist verborgen
‎‏איש ישר וחשוב וירא ה׳‏‎ ein aufrechter und angesehener und den Ewigen ehrfürchtender Mann,
‎‏אוהב את ביתו ואת הבריות ה״ה‏‎ sein Haus und die Menschen liebend, es ist
‎‏מהור״ר דאקטאר יוסף לוי‏‎ unser Lehrer und Meister, Herr Doktor Josef Levi,
‎‏רב ודרשן דק״ק אלציי ואחר כן‏‎ 5 Rabbiner und Prediger der heiligen Gemeinde Alzey und danach
‎‏דפה ק״ק קרעפעלד עשה מלאכתו‏‎ von hier, der heiligen Gemeinde Krefeld, er verrichtete sein Werk,
‎‏מלאכת הקדש באמונה נהג עדתו‏‎ das heilige Werk, in Treue, er leitete seine Gemeinde
‎‏בצדק ובשלום סמך בכל לבבו‏‎ in Gerechtigkeit und Frieden, er stütze von ganzem Herzen
‎‏עניים ומדכאים יתומים ואלמנות‏‎ Arme und Niedergedrückte, Waisen und Witwen,
‎‏ולהורות נתן ה׳ בלבו ללמד ילדי קהלתו‏‎ 10 und in Bezug auf die Lehre gab ihm der Ewige in sein Herz, den Kindern unserer Gemeinde
‎‏ביגיעה רבה דברי אלה׳ חיים ומצא חן ‏‎ mit viel Mühe die Worte des lebendigen Gottes zu lehren, ›und er fand Gunst
‎‏ושכל טוב בעיני כל אדם‏‎ und Wohlgefallen in den Augen‹ jedes Menschen.
‎‏זכר צדיק לברכה‏‎ ›Das Andenken des Gerechten zum Segen‹
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Oberrabbiner i.R. Dr. Joseph Levi 15
18. Februar 1865 - 1. Juni 1930.

 

 Zl 11f: Spr 3,4n  Zl 13: Spr 10,7

Kommentar

Datierung Geboren 18.02.1865; gestorben 01.06.1930
Es ist auffallend, daß in der langen, sehr traditionell gehaltenen hebräischen Inschrift, eine Ausnahme unter den Grabsteinen des neuen Friedhofs in Krefeld, weder Vatersname noch Sterbedatum genannt werden.
Zln 6-7: vgl. Ex 36,1 und 36,4.
Abkürzung Zl 15: Die Abkürzung "i.R." ist mit "im Ruhestand" aufzulösen.

Beschreibung

Lage Feld B, Stein Nr. 1303
Beschreibung Gesockelte Stele mit Rundbogenabschluß.
Zustand 1985: Gut erhalten. 2007: Unverändert.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Krefeld (neuer Friedhof), e23-404
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e23-404
(letzte Änderungen - 2012-12-11 11:02)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1930

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Steinheim-Institut euregio rhein-maas-nord logo: d-nl-net NRW-Wirtschaftsministerium logo Provincie

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e23-404
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis