logo epidat: epigraphische Datenbank

Grevenbroich 81 Inschriften (1827-1938)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [74/81]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e10-81
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Grevenbroich, e10-81: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e10-81

Namen

Jehuda Gedaljahu Hakohen (Leopold Moser) [15.02.1928]
Riwka bat Josef (Frau L. Moser Ricka geb. Stern) [25.04.1928]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

Ruhestätte
unserer lieben Eltern
Leopold Moser
geb. 28. Jan. 1853
gest. 15. Feb. 1928. 5
Frau L. Moser
Ricka geb. Stern
geb. 4. März 1857
gest. 25. April 1928.
 Linke Seite
‎‏פ״נ‏‎ 10 Hier ist begraben
‎‏יהודה גדליהו הכהן‏‎ Jehuda Gedaljahu Hakohen,
‎‏מת כ״ד שבט תרפ״ח לפ״ק‏‎ gestorben 24. Schwat 688 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rechte Seite
‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏רבקה בת יוסף‏‎ 15 Riwka, Tochter des Josef,
‎‏מתה ו׳ אייר תרפ״ח‏‎ gestorben 6. Ijar 688
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Leopold Moser: Geboren 28.01.1853; gestorben Mittwoch, 15.02.1928
Ricka Moser: Geboren 04.03.1857; gestorben Mittwoch abend, 25.04.1928

Beschreibung

Beschreibung Hochrechteckiges Doppelmal mit eingezogenem Dreiecksgiebel auf Sockel aus Scheinmauerwerk, flankiert von niedrigeren, hochrechteckigen, leicht zurückgesetzten Schrifttafeln auf eigenen Sockeln.
Zustand 1986: Gut erhalten. 2007: Unverändert.

Seitenanfang

Lage

0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082

Zur Person

Der Metzgermeister Leopold Moses war verheiratet mit Ricka Stern, mit der er um 1900 von Gindorf nach Grevenbroich zog. Das Paar hatte zwölf Kinder:
Die 1879 geborene Julchen war verheiratet mit dem Schuhmachermeister Joseph Fürst aus Nettesheim, mit dem sie in Krefeld lebte. Das Paar wurde nach Theresienstadt deportiert und ermordet.
Der 1881 geborene Daniel emigrierte in die USA.
Die 1883 geborene Berta, eine verheiratete Stern, zog nach Düsseldorf und starb in Zürich.
Der 1884 geborene Sally zog nach Köln und wanderte dann in die USA aus.
Die 1885 geborene Hanna, eine verheiratete Kaufmann, verzog nach Koblenz und emigrierte dann in die USA.
Die 1887 geborene Regina, ebenfalls eine verheiratete Kaufmann, zog nach Köln und wanderte dann in die USA aus.
Der 1889 geborene Metzgermeister Fritz, Mitglied im Bürgerschützenverein, war verheiratet mit Else Schloß, mit der er 1936 nach Palästina ging.
Der 1890 geborene Kaufmann und Metzger Joseph lebte mit seiner Frau Else Jacobsohn in Krefeld, später in Köln, und flüchtete sich dann nach Belgien, von wo aus er nach Auschwitz deportiert und ermordet wurde. Seine Gattin wurde von Berlin nach Auschwitz deportiert und ermordet.
Die 1893 geborene Martha, eine verheiratete Schloß, emigrierte von Köln in die USA.
Die 1895 geborene Mimmi, eine verheiratete Wolfgang, lebte in Frankfurt, von wo sie in die USA auswanderte.
Die 1898 geborene Selma, eine verheiratete Roer, wurde von Köln deportiert und ermordet.
Die im Jahr 1900 in Grevenbroich geborene Klara, eine verheiratete Herz, wanderte 1925 nach Palästina aus. Nach ihrer Hochzeit kehrte sie 1929 mit Mann und Tochter nach Deutschland zurück, wanderte aber 1934 erneut nach Palästina aus.

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Else Moser ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 3882722 ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 1123037
Josef (Joseph) Moser ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 506437

Quellen / Sekundärliteratur

Hubert Cames, Ulrich Herlitz: Geschichte der Juden in Grevenbroich - Fragmente sieben jüdischer Gemeinden, Grevenbroich 1994, S. 54f., 62, 87, 106f.
Schulte, S. 294: Grevenbroich, Nr. 60: Leopold Moser 1853-1928 (Jehudi bR Dan-Eliahu Ha-Kohen) und Rike Stern aus Gindorf 1857-1928.
Peters, S. 164: Moser, Leopold, 1853-1928, oo Rike Stern, Jehudi bar Dan-Elijahu haKohen; und Stern, Rike, 1857-1928, oo Leopold Moser, aus Sindorf.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2007-07-27
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Grevenbroich, e10-81
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e10-81
(letzte Änderungen - 2013-05-28 16:47)

Steinheim-Institut euregio rhein-maas-nord logo: d-nl-net NRW-Wirtschaftsministerium logo Provincie

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e10-81
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis