logo epidat: epigraphische Datenbank

Grevenbroich 81 Inschriften (1827-1938)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [69/81]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e10-64
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Grevenbroich, e10-64: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e10-64

Namen

Awraham Zwi ben Israel Hakohen (Abraham Katz) [30.04.1924]
Riwka bat Mosche (Ricka Katz geb. Kaufmann) [11.03.1927]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏ פ״נ‏‎ ‎‏פ״נ ‏‎ Hier ist begraben Hier ist begraben
‎‏ אברהם צבי בר ישראל הכהן‏‎ ‎‏רבקה בת משה ‏‎ Riwka, Tochter des Mosche, Awraham Zwi, Sohn des Israel Hakohen,
‎‏ מת כ״ו ניסן תרפ״ד לפ״ק‏‎ ‎‏מתה ביום ז׳ אדר שני תרפ״ז לפ״ק ‏‎ gestorben am 7. Tag des zweiten Adar 687 der kleinen Zählung. gestorben 26. Nissan 684 der kleinen Zählung.
Hier ruht Hier ruht
uns. lieber unvergesslicher uns. liebe unvergessliche
Vater Mutter
Abraham Katz Ricka Katz geb. Kaufmann
geb. 15. Oct. 1849 geb. 6. Nov. 1857
gest. 30. April 1924. gest. 11. März 1927.
‎‏ תנצב״ה‏‎ ‎‏תנצב״ה ‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Zum Andenken an unsere zwischen 1939-1945
umgekommenen Eltern und Geschwister
Julie Simons geb. Katz Gustav Simons
Albert Katz Frieda Katz
Elfriede Katz geb. Vohs Alex Katz
Josef Katz Rosa Katz

Kommentar

Datierung Abraham Katz: Geboren 15.10.1849; gestorben Mittwoch, 30.04.1924
Ricka Katz: Geboren 06.11.1857; gestorben Freitag, 11.03.1927

Beschreibung

Beschreibung Breites, gesockeltes Doppelmal mit vorkragendem Abschluß mit eingezogenem und geschweiftem Flachbogen und abgerundeten Ecken und zwei hochrechteckigen, vertieften Schriftfeldern. Auf dem Sockel nachträglich vorgesetzte, querrechteckige Schrifttafel mit der Gedenkinschrift.
Zustand 1986: Gut erhalten. 2007: Die untere Schrifttafel lehnt am Sockel.

Seitenanfang

Lage

0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082

Zur Person

Abraham Katz war Viehhändler.
Abraham und Ricka Katz' Tochter Julie wurde am 03.03.1879 in Grevenbroich geboren, war verheiratet mit dem 1872 in Jüchen geborenen Viehhändler Gustav Simons und lebte mit ihrer Familie mit drei Kindern Martha Sara, Änne und Max in Jüchen. Julie und Gustav Simons wurden nach Riga verschleppt und ermordet, ihre drei Kinder konnten überleben. Ihnen wurde auch ein eigener Gedenkstein auf dem jüdischen Friedhof in Jüchen gesetzt (Gedenkstein Nr. e17-0052).
Julies 1886 geborener Bruder, der Viehhändler Albert Katz, und seine Gattin Frida lebten in Königsberg und flüchteten sich nach Belgien, wo Albert 1940 starb. Ihre Kinder Alex, Walter und Liesel konnten sie zuvor nach Südafrika schicken. Julies 1879 geborener Bruder Alex(ander), ebenfalls Viehhändler von Beruf, lebte mit seiner Gattin, der 1893 in Mönchengladbach geborenen Elfriede, Tochter von Jakob Vohs und Johanna Capell, in Grevenbroich. Sie versuchten, sich durch Flucht nach Frankreich zu retten, wurden jedoch nach Polen verschleppt, wo sie 1941 in Auschwitz starben. Auch der dritte Bruder, der 1882 geborene Viehhändler Josef, war verheiratet, hatte drei Kinder und war wie seine Brüder als Viehhändler tätig. Er versuchte sich durch Flucht nach Belgien zu retten, wo er 1940/41 starb. Seine Schwester Johanna, mit einem nichtjüdischen Beamten verheiratet, überlebte in einem Versteck im Umland von Grevenbroich. De Bruder Karl, Pferdehändler, konnte 1938 in die USA emigrieren.

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Albert Katz ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 808003
Alex Katz ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 1097011
Elfriede (Frieda) Katz ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 3895622

Quellen / Sekundärliteratur

Hubert Cames, Ulrich Herlitz: Geschichte der Juden in Grevenbroich - Fragmente sieben jüdischer Gemeinden, Grevenbroich 1994, S. 58, 62, 86, 88, 108f.
Dieter Hangenbruch: "In der Gewalt der Gestapo. Das Schicksal der Juden des Kreises (1933 bis 1945)", in: Heimatbuch des Kreises Viersen 1979, S. 239-260, hier S. 257.
Schulte, S. 293f.: Grevenbroich, Nr. 46: Abraham Katz aus Frimmersdorf 1849-1924 (Awraham Abi ben Rabbi Israel Ha-Kohen) und Rika Kaufmann aus Gindorf 1857-1927 - sowie Gedenkplatte für die im KZ Ermordeten: Gustav Simons, Julie Simons gb Katz, Alexander Katz, Elfriede Katz gb Vohs, Josef Katz, Rosa Katz.
Peters, S. 164: Katz, Abraham, 1849-1924, oo Rika Kaufmann, aus Frimmersdorf, Awraham Abi ben Rabbi Israel haKohen; und Kaufmann, Rika, 1857-1927, oo Abraham Katz, aus Gindorf; und Katz, Julie, oo Simons, im KZ ermordet; und Simons, Gustav, im KZ ermordet; und Katz, Alexander, im KZ ermordet; und Katz, Josef, im KZ ermordet; und Katz, Rosa, im KZ ermordet; und S. 165: Vohs, Elfriede, oo Katz, im KZ ermordet.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2007-07-27
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Grevenbroich, e10-64
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=e10-64
(letzte Änderungen - 2013-05-28 16:47)

Steinheim-Institut euregio rhein-maas-nord logo: d-nl-net NRW-Wirtschaftsministerium logo Provincie

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=e10-64
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis