logo epidat: epigraphische Datenbank

Detmold 265 Inschriften (1729-2017)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [10/265]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID dtm-97
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-97: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?dtm-97

Name

Schlomo Salman ben Jizchak [10.10.1744]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש נאמן פ״ו נפשו שם‏‎ ein getreuer Mann, Vorsteher und Leiter, ›er tat sein Leben
‎‏בכפו ביתו היתה פתוחה‏‎ in seine Hand‹, ›sein Haus war
‎‏לרווחה ושלחנו לכל‏‎ weit geöffnet‹ und sein Tisch für alle
‎‏נערכה שינת עיבה יישן‏‎ 5 gedeckt, ›süßen Schlaf‹ schlafe
‎‏גופך בגן עדן תשמח‏‎ dein Leib, im Garten Eden erfreue sich
‎‏נשמתך ה״ה הר״ר‏‎ deine Seele, es ist der Meister, Herr
‎‏שלמה זלמן בהר״ר‏‎ Schlomo Salman, Sohn des Meisters, Herrn
‎‏יצחק נפטר והלך‏‎ Jizchak, er verschied ›und ging hin
‎‏לעולמו בשבת קדש‏‎ 10 in seine Welt‹ am heiligen Schabbat,
‎‏ד׳ חשון תק״ה לפ״ק‏‎ 4. Cheschvan 505 der kleinen Zählung.
‎‏תנוח ותעמוד לגורלך‏‎ ›Du wirst ruhen und zu deinem Lose auferstehen
‎‏לקץ הימין תנצב״ה‏‎ am Ende der Tage‹. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2f: 1 Sam 19,5  Zl 3f: Avot 1,5  Zl 5: vgl. Jer 31,25  Zl 9f: Koh 12,5  Zl 12f: Dan 12,13

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 10.10.1744
Die Eulogie auf diesen Gemeindevorsteher geht offensichtlich auf eine Vorlage zurück. Sie findet sich in identischer, aber ausführlicherer Form z.B. auch in dem 1790/91 in Sulzbach gedruckten Sefer Hachajim des Sekel ben Aharon, einem der beliebten und weitverbreiteten Kompendien mit Gebeten rund um das Thema Krankheit, Sterben und Tod, als Beispielinschrift für einen Gemeindevorsteher ( 0003).
Zl 5: Hier wurde vermutlich das Wort ‎‏ערבה‏‎, "süß", verschrieben zu ‎‏עיבה‏‎.

Stilmittel

Reim auf -cha in Zln 4-7.

Beschreibung

Material Sandstein
Lage Non in situ. Das Grabmal gehört zu den Steinen des Vorgängerfriedhofs am Lemgoer Tor und wurde 1948 auf diesen Friedhof überführt.
Beschreibung Stele mit eingezogenem Segmentbogen, vertieftem Schriftfeld mit umlaufenden schmalen scharriertem Rahmen und erhabenen Buchstaben. Die Inschrift ist zentriert und füllt das Schriftfeld vollständig aus. Im Giebelfeld zwei reliefierte Blütenzweige.
Schrift erhaben
Ornament florale Verzierung
Zustand 2017 Das leicht eingesunkene Grabmal ist am linken Rahmen und am Giebel leicht beschädigt und im unteren Bereich leicht verwittert.

Zur Person

Schlomo Salman ben Jizchak, das ist der Detmolder Schutzjude Salomon Isaac Leffmann, der vermutlich aus dem ca. 45 km von Detmold entfernten Rinteln stammte, denn diesen Namen tragen seine Söhne und nahm sein Enkel als feststehenden Familiennamen an. Seine drei Söhne Herz Salomon, Jacob Salomon und Abraham Salomon waren Hofjuden am lippischen Hof.

Zur Familie

Söhne: Herz Salomon (dtm-0086); Abraham Salomon (dtm-0031)

Quellen / Sekundärliteratur

Michael Guenter: Die Juden in Lippe von 1648 bis zur Emanzipation 1858 (Sonderveröffentlichungen des Naturwissenschaftlichen und Historischen Vereins für das Land Lippe, 20), Detmold 1973, S. 162f.

Fotografien

  «    »  

Ulrich Heinemann

heutiges Foto
2017
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-97
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=dtm-97
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1744

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=dtm-97
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis