logo epidat: epigraphische Datenbank

Detmold 265 Inschriften (1729-2017)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [64/265]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID dtm-84
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-84: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?dtm-84

Name

Beer ben Meir Schiff (Baer Schiff) [18.07.1850]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש ישר כ״ה‏‎ ein aufrechter Mann, der geehrte Herr
‎‏בעער [בן] כה״ר‏‎ Beer, Sohn des geehrten Meisters, Herrn
‎‏מאיר שיף‏‎ Meir Schiff
‎‏מהיידענאלטנדאר׳‏‎ 5 aus Heidenoldendorf,
‎‏נולד בפורד סמוך‏‎ geboren in Furd nah bei
‎‏לק״ק פורדא נפט׳‏‎ der heiligen Gemeinde Fürth, verschieden
‎‏ביום ה׳ ט׳ באב‏‎ am Tag 5, 9. im Aw,
‎‏ו{נ}קבר ביום א׳‏‎ begraben am Tag 1,
‎‏י״ב בו תר״י לפ״ק‏‎ 10 12. desselben 610 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Baer Schiff
Heidenoldendorf
gest. 1850

Kommentar

Datierung Gestorben Donnerstag, 18.07.1850 ; begraben am dritten Tag
Zl 3: Der Grabstein ist beschädigt, das Wort ‎‏בן‏‎/"Sohn von" ist zerstört.
Zl 6: Mit dem Ort "Furd" bei Fürth ist vielleicht Forth gemeint, heute ein Ortsteil von Eckenthal und ca. 25 km von Fürth entfernt. Fürth selber gehörte zu den wichtigsten jüdischen Zentren in Franken, mit einer auf das 16. Jahrhundert zurückgehenden Gemeinde und wichtiger Jeschiwa.
Zl 8: Baer Schiff starb am 9. Aw, dem Trauer- und Fastentag zum Gedenken der Zerstörung der beiden Jerusalemer Tempel.

Beschreibung

Material Sandstein
Lage Non in situ. Das Grabmal gehört zu den Steinen des Vorgängerfriedhofs am Lemgoer Tor und wurde 1948 auf diesen Friedhof überführt.
Beschreibung Schmalhohe Stele mit leicht eingezogenem Rundbogen, die Schriftfelder sind vertieft, die Inschrift ist zentriert.
Schrift erhaben
Zustand 2017 Das Grabmal ist im Schriftfeld und am unteren linken Rand beschädigt.

Zur Person

Der aus der Gegend von Fürth stammende Händler Baer Schiff in Heidenoldendorf war verheiraret mit Elise geb. Adler und Vater von elf Kindern.

Zur Familie

Gattin: Elise Schiff geb. Adler (dtm-0017)
Sohn: Herz Schiff (dtm-0020)
Töchter: Jeanette Heine geb. Schiff (dtm-0021); Sophie Schiff (dtm-0047)

Quellen / Sekundärliteratur

Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestfalen-Lippe, P2 Zivilstandsregister der Juden und Dissidenten im Regierungsbezirk Detmold, 23,8: Zivilstandsregister für das Amt Detmold, Kreis Detmold mit den Orten Haustenberck, Heidenoldendorf, Heiligenkirchen (G 1818-1875, H 1813-1871, T 1815-1873), S. 12 (Tod).
Michael Guenter: Die Juden in Lippe von 1648 bis zur Emanzipation 1858 (Sonderveröffentlichungen des Naturwissenschaftlichen und Historischen Vereins für das Land Lippe, 20), Detmold 1973, S. 75.

Fotografien

  «    »  

Ulrich Heinemann

heutiges Foto
2017
recto

Anna Martin

heutiges Foto
2017
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-84
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=dtm-84
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1850

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=dtm-84
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis