logo epidat: epigraphische Datenbank

Detmold 265 Inschriften (1729-2017)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [131/265]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID dtm-203
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-203: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?dtm-203

Name

Röschen bat Asriel ⚭ Gerschon ben Josef (Rosalie Michaelis Jena geb. Wertheim) [03.01.1897]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏ראזכען בת עזריאל‏‎ Röschen, Tochter des Asriel,
‎‏אשת גרשן בן יוסף‏‎ Gattin des Gerschon, Sohn des Josef.
‎‏ביראת ה׳ הלכה ימיה‏‎ In der Ehrfurcht vor dem Ewigen wandelte sie ihre Tage,
‎‏דרשה טוב בניה‏‎ 5 strebte nach dem Wohl ihrer Kinder
‎‏ותעש בחפץ כפיה‏‎ ›und wirkte mit fleißigen Händen‹,
‎‏עד שנפטרה בש״ט‏‎ bis sie verschied ›mit gutem Namen‹
‎‏ביום א׳ כ״ט טבת‏‎ am Tag 1, 29. Tewet
‎‏בשנת תרנ״ז לפ״ק‏‎ im Jahr 657 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Postament
Rosalie Michaelis Jena
geb. Wertheim.
gest. 3. Januar 1897.

 

 Zl 6: Spr 31,13  Zl 7: bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 03.01.1897
Zl 2: Der Buchstabe ‎‏א‏‎ im Namen "Röschen" ist mit Umlautpunkten versehen.

Beschreibung

Beschreibung Die nebenstehenden Grabmale von Gatte und Tochter sind identisch gestaltet. Alle drei Grabsteine stehen in einer gemeinsamen Grabeinfassung.
Zustand 2017 Leichte Verwitterung.

Zur Person

Rosalie Wertheim, Tochter des Israel Wertheim aus Hofgeismar, heiratete am 29.12.1852 den Detmolder Kaufmann Gerson Michaelis Jena. 1855 wird der Sohn Julius geboren, 1857 der Sohn Eduard, 1859 Hermann, 1861 Gustav, der 1863 starb, 1863 wurde ein Töchterchen geboren, das im Alter von zehn Tagen starb. 1864 wurde die Tochter Anna geboren, 1866 Johanna Sophie Sara und 1869 der Sohn Joseph.
Die Tochter Johanna Sophie Michaelis-Jena, die zuletzt im jüdischen Altersheim gelebt hatte, wurde im Juli 1942 zusammen mit den anderen Heimbewohnern nach Theresienstadt deportiert, wo sie kurze Zeit später starb.

Zur Familie

Gatte: Gerson Michaelis Jena (dtm-0202)
Tochter: Anna Michaelis Jena (dtm-0202)
Söhne: Eduard Michaelis Jena (dtm-0713), Julius Michaelis Jena (dtm-0901)
Schwiegertochter: Lina Michaelis Jena gab. Kastanienbaum (dtm-0906)

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Michaelis-Jena, Johanna Sophie ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 930777

Quellen / Sekundärliteratur

Johanna Sophie Michaelis-Jena, in: Gudrun Mitschke-Buchholz: Gedenkbuch für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold, Detmold 2018, Digitale Fassung, gefördert von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V.
Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestfalen-Lippe, P2 Zivilstandsregister der Juden und Dissidenten im Regierungsbezirk Detmold, 23,1: Zivilstandsregister der Juden für die Stadt Detmold, Kreis Detmold (GHT 1809-1875), S. 431, 432 (H), 439 (G Julius), 448, 454 (G Eduard), 461, 462 (G Hermann), 466, 467, 468 (G Gustav), 474, 475 (G+T Töchterchen; T Gustav), 476 (G Anna), 486, 487 (G Sara), 503, 504 (G Joseph).

Fotografien

  «    »  

Ulrich Heinemann

heutiges Foto
2017
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-203
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=dtm-203
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1897

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=dtm-203
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis