logo epidat: epigraphische Datenbank

Detmold 265 Inschriften (1729-2017)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
  «    [1/265]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID dtm-2002
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-2002: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?dtm-2002

Namen

Rachel Särche bat Asriel Jaakow [26.08.1729]
Matel bat Asriel Jaakow [17.06.1730]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏ פ״נ‏‎ ‎‏פ״נ ‏‎ Hier ist begraben Hier ist begraben
‎‏ א״ח מרת מאטל‏‎ ‎‏א״ח מרת רחל ‏‎ ›die tüchtige Frau‹, Frau Rachel ›die tüchtige Frau‹, Frau Matel,
‎‏ בת ר׳ עזריאל‏‎ ‎‏סערכה בת ‏‎ Särche, Tochter des Tochter des Herrn Asriel
‎‏ יעקב זצ״ל‏‎ ‎‏ר׳ עזריאל ‏‎ Herrn Asriel Jaakow, das Andenken des Gerechten zum Segen,
‎‏ שנפטרת‏‎ ‎‏יעקב זצ״ל ‏‎ 5 Jaakow, das Andenken des Gerechten zum Segen, die verschieden ist
‎‏ בש״ט ב׳ חדש‏‎ ‎‏שנפטרת ‏‎ die verschieden ist ›mit gutem Namen‹ im Monat
‎‏ תמוז ת״צ ל׳‏‎ ‎‏בש״ט ב׳ דר״ח ‏‎ ›mit gutem Namen‹ 2. von Neumond Tammus 490 der Zählung.
‎‏ תנצב״ה‏‎ ‎‏אלול תפ״ט ‏‎ Elul 489 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
‎‏‏‎ ‎‏ל׳ תנצב״ה ‏‎ der Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Spr 31,10 | Zl 2: Spr 31,10  Zl 6: bBer 17a  Zl 7: bBer 17a

Kommentar

Datierung Rachel Särche: Gestorben Freitag, 26.08.1729
Matel: Gestorben Samstag, 17.06.1730 ; (s.u.)
Dies ist das älteste erhaltene Grabmal des alten jüdischen Friedhofs vor dem Lemgoer Tor.
Die Lesung von Matels Sterbedatum ist nicht eindeutig: Möglich ist auch ‎‏בחדש‏‎ statt ‎‏ב׳ חדש‏‎, dann wäre Matel "im Monat Tammus" (zwischen Mitte Juni und Mitte Juli) 1730 gestorben.
Zl 2: Da Rachel Särche und Matel vermutlich sehr jung verstorben sind (ihr Vater überlebte sie um 21 bzw. 22 Jahre), ist hier die beliebte Wendung aus den Sprüchen, das "Lob auf die tüchtige Gattin" nicht unbedingt dahingehend zu verstehen, dass die beiden verheiratet waren. Daher wurde hier mit "die tüchtige Frau" (statt wie sonst "die tüchtige Gattin") übersetzt.

Beschreibung

Lage Non in situ. Das Grabmal gehört zu den Steinen des Vorgängerfriedhofs am Lemgoer Tor und wurde 1948 auf diesen Friedhof überführt.
Beschreibung Doppelgrabstein mit Rundbogenabschluß, vertieftem Schriftfeld und erhabenen Buchstaben. Die beiden Inschriften sind durch eine vertikale Linie voneinander getrennt. Die Kopfzeilen sind durch größere Buchstaben hervorgehoben, die Inschriften füllen die Schriftfläche ganz aus
Schrift erhaben
Zustand 2017 Das Grabmal liegt, unterhalb der Inschrift abgebrochen, hinter dem Stelenfeld, die Inschrift war komplett mit Moos zugewachsen.

Zur Person

Rachel Särche und Matel waren Töchter des Vorstehers der Landjudenschaft, Asriel Jaakow, und der Jette bat Jizchak.

Zur Familie

Vater: Asriel Jaakow ben Zwi Hirsch (dtm-0085)
Mutter: Jette bat Jizchak (dtm-0093)

Fotografien

  »  

Nathanja Hüttenmeister

heutiges Foto
2017-06-27
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-2002
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=dtm-2002
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften der Jahre 1729 1730

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=dtm-2002
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis