logo epidat: epigraphische Datenbank

Detmold 265 Inschriften (1729-2017)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [120/265]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID dtm-120
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-120: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?dtm-120

Namen

Refael ben David Heine (Rudolf David Heine) [24.05.1892]
Johanna Heine geb. Hecht [31.03.1903]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

 Oben
‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏רפאל בן דוד‏‎ Refael, Sohn des David
‎‏היינע אהב צדק‏‎ Heine, er liebte Gerechtigkeit
‎‏ומישרים ונפטר‏‎ und Aufrichtigkeit und verschied
‎‏בש״ט אור ליום ד׳‏‎ 5 ›mit gutem Namen‹ zu Beginn des Tages 4,
‎‏כ״ח אייר תרנ״ב לפ״ק‏‎ 28. Ijar 652 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Linke Tafel
Hier ruht
Johanna Heine
geb. Hecht 10
geb. 18. Dec. 1821
gest. 31. März 1903.
Ruhe in Frieden.
 Rechte Tafel
Hier ruht
Rud. Dav. Heine 15
geb. 22. Nov. 1811
gest. 24. Mai 1892.
Süss ist der Schlaf
des Arbeiters.

 

 Zl 5: bBer 17a

Kommentar

Datierung Rudolf Heine: Geboren 22.11.1811, gestorben Dienstag abend, 24.05.1892
Johanne Heine: geboren 18.12.1821, gestorben 31.03.1903
Der deutsche Sinnspruch in Zln 18-19 ist ein Zitat aus Kohelet 5,11.

Beschreibung

Ornament florale Verzierung, insbesondere Lorbeerzweig
Zustand 2017 Leichte Verwitterungsspuren am Obelisk.

Zur Person

Der laut Registern am 20.12.1810 geborene Metzger Raphael David Heine, Sohn von David Abraham Heine, war in erster, am 9.12.1840 geschlossenen Ehe verheiratet mit Jeanette Baer Schiff aus Heidenoldendorf. Aus dieser Ehe gingen acht Kinder hervor: 1842 wird der Sohn David geboren, 1843 die Tochter Elise, 1845 die Tochter Bertha, 1847 die Tochter Jette, 1848 die Tochter Betty, 1850 der Sohn Bernhard, 1852 die Tochter Matilde und 1854 wird ein Sohn geboren, der im selben Jahr starb.
Die zweite Ehe schloss Rudolf Heine am 31.8.1856 mit Johanna geb. Hecht aus Salzufflen, 1857 wird die Tochter Linna geboren, 1860 die Tochter Jeanette.

Zur Familie

Mutter: Minka Heine (dtm-0035)
1. Gattin von Rudolf Heine: Jeanette Heine geb. Schiff (dtm-0021)
Tochter: Elise Heine (dtm-0506)

Quellen / Sekundärliteratur

Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestfalen-Lippe, P2 Zivilstandsregister der Juden und Dissidenten im Regierungsbezirk Detmold, 23,1: Zivilstandsregister der Juden für die Stadt Detmold, Kreis Detmold (GHT 1809-1875), S. 41 (G), 327, 338, 339 (H I), 360, 361 (G David), 367, 368 (G Elise), 376, 378 (G Bertha), 401 (G Jette), 405, 418 (G Betti), 424, 425 (G Bernhard), 430, 431 (G Mathilde), 437, 438 (G+T Sohn), 443, 446 (H II), 448, 454 (G Linna), 463, 464 (G Jeanette).

Fotografien

  «    »  

Ulrich Heinemann

heutiges Foto
2017
recto

Anna Martin

heutiges Foto
2018-10-11
Detail

Nathanja Hüttenmeister

heutiges Foto
2018-10-11
Detail
heutiges Foto
2018-10-11
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-120
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=dtm-120
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften der Jahre 1892 1903

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=dtm-120
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis