logo epidat: epigraphische Datenbank

Detmold 265 Inschriften (1729-2017)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [112/265]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID dtm-114
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-114: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?dtm-114

Name

Rica Buchholz geb. Sutheim [13.09.1890]          

Diplomatische Transkription

 links
Hier ruht
unsere theure
Gattin
und Mutter
5 Rica
Buchholz
geb. Sutheim
geb. 24. Nov. 1834
gest. 13. Sept. 1890
 rechts
10 Dein Gedächtnis
theure Mutter
Lebet ewig in
uns fort.
Schlummre
15 sanft in holdem
Frieden
Hier auf diesem
stillen Ort.

Kommentar

Datierung Geboren 24.11.1834; gestorben 13.09.1890

Beschreibung

Beschreibung Grabmal in Form eines aufgeschlagenen Buches.
Schrift erhaben
Zustand 2017 Das Grabmal ist stark mit Flechten bewachsen, ansonsten aber gut erhalten.

Zur Person

Rica Friederike, Tochter von David Sutheim zu Brakel, war in erster Ehe mit Samuel Buchholz zu Nieheim verheiratet. Aus dieser Ehe gingen die Töchter Sara und Rica hervor. Eine zweite Ehe schloss sie im März 1868 mit dem Kaufmann und Lederhändler Sieg(is)mund Buchholz zu Detmold, aus dieser gingen weitere Töchter hervor.
Ihre 1868 geborene Tochter Amalie Buchholz hatte gemeinsam mit ihrer 1876 geborenen Schwester Grete in Rheydt ein Geschäft für Kurz-, Weiß- und Wollwaren betrieben. Beide wurden im Juli 1942 nach Theresienstadt deportiert und ermordet.

Zur Familie

Tochter aus erster Ehe: Sara Schiff geb. Buchholz (dtm-0503)
2. Gatte: Siegmund Buchholz (dtm-0219)

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Buchholz, Amalie ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 849486
Buchholz, Grete ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 849503

Quellen / Sekundärliteratur

Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestfalen-Lippe, P2 Zivilstandsregister der Juden und Dissidenten im Regierungsbezirk Detmold, 23,1: Zivilstandsregister der Juden für die Stadt Detmold, Kreis Detmold (GHT 1809-1875), S. 492, 498, 499, 500, 501, 502 (H), 509 (G Antonie).
Amalie Buchholz in: Gudrun Mitschke-Buchholz: Gedenkbuch für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold, Detmold 2018, Digitale Fassung, gefördert von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V.
Grete Buchholz in: Gudrun Mitschke-Buchholz: Gedenkbuch für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold, Detmold 2018, Digitale Fassung, gefördert von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V.
Landesarchiv NRW, Abteilung Ostwestfalen-Lippe, P2 Zivilstandsregister der Juden und Dissidenten im Regierungsbezirk Detmold, 23,1: Zivilstandsregister der Juden für die Stadt Detmold, Kreis Detmold (GHT 1809-1875), S. 498-502 (H).

Fotografien

  «    »  

Nathanja Hüttenmeister

heutiges Foto
2018-10-11
recto
heutiges Foto
2018-10-11
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Detmold, dtm-114
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=dtm-114
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1890

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=dtm-114
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis