logo epidat: epigraphische Datenbank

Bornheim 110 Inschriften (1771-1938)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [48/110]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bor-38
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bornheim, bor-38: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bor-38

Name

[9.9.1897] Josef S. Jizchak Hakohen / Joseph Cahn                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש תם וישר‏‎ ein lauterer und aufrechter Mann,
‎‏ה״ה יוסף בר יצחק הכהן‏‎ es ist Josef, Sohn des Jizchak Hakohen,
‎‏נפטר ביום י״ב אלול תרנ״ז לפ״ק‏‎ verschieden am 12. Tag des Elul 657 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 5 Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Jos. Cahn
geb. 26. April 1839
gest. 9. Sept. 1897.

Kommentar

Datierung Gestorben Donnerstag, 9.9.1897
Der Synagogalname Josef wurde auch als bürgerlicher Name beibehalten.
Die hebräische Inschrift für Joseph Cahn, die alle Elemente einer traditionellen Inschrift enthält ist, fünfzeilig. Für seinen Vaters, der 15 Jahre vor ihm starb, wurde eine dreizehn Zeilen lange Inschrift verfaßt. Vgl. auch bei den Brüdern, die 1920 und 1921 starben, bei denen das hebräische auf die Einleitungsformel und der Schlußsegen reduziert wurde.
Zl 2: Ijob 1,1 u.ö.

Beschreibung

Maße 54 x 38 x 11,5 cm.
Beschreibung Kleine, gesockelte Stele mit Flachbogenabschluß. Das Schriftfeld, von einem Rahmen umgeben, schließt mit einem eingezogenen Spitzbogen, darin fein eingravierte segnende Priesterhände, rechts und links davon Efeuzweige. Die Inschrift ist zentriert; der Name ist im deutschen Text durch etwas größere Buchstaben hervorgehoben, im hebräischen dadurch, daß die übrigen Worte der Zeile kleiner gehalten sind. (Vgl. auch Nr. 032).
Symbol segnende Priesterhände
Zustand weitgehend gut

Zur Person

Der Handelsmann (so die Heiratsurkunde) und spätere Metzger (so die Sterbeurkunde) Joseph Cahn wurde am 26.4.1839 in Bornheim geboren. Am 11.12.1882 heiratete er in Botzdorf Julie Tobias. Er starb am 9.9.1897 in Bornheim.
Seine Gattin war die Tochter des Handelsmanns Michael Tobias, der vor 1882 in Niederwambach starb, und der Esther geb. Kronenthal, die 1882 in Oberwambach lebte.

Zur Familie

Vater: Isak Cahn (Nr. bor-0068)
Mutter: Sibilla Cahn geb. Schmitz (Nr. bor-0087)
Gattin: Julie Cahn geb. Tobias, Niederwambach 1.3.1849
Kinder: Sigmund Cahn Bornheim 4.1886 - 13.9.1886; Emilie, Bornheim 31.12.1887 - 6.1.1888

Quellen / Sekundärliteratur

Waldorf H 40/1882
Waldorf S 125/1888; S 3/1888; S 126/1897
Schulte, Niederrhein, S. 278, Nr. 38

Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bornheim, bor-38
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bor-38
(letzte Änderungen - 2013-07-25 12:19)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bor-38
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis