logo epidat: epigraphische Datenbank

Bingen 880 Inschriften (1602-1968)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [36/880]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bng-851
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bingen, bng-851: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bng-851

Name

Sprinz bat Mosche ⚭ Natan Levi [20.12.1701]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏שפרינץ אשת נתן לוי‏‎ Sprinz, Gattin des Natan Levi.
‎‏פה‏‎ Hier
‎‏טמונה הגונה מר׳‏‎ ist geborgen eine Würdige, Frau
‎‏שפרינץ בת ר׳ ‏‎ Sprinz, Tochter des Herrn
‎‏משה ז״ל נפטרת‏‎ 5 Mosche, sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏בליל ב׳ ונקברת‏‎ in der Nacht 2 und begraben
‎‏ביו׳ ג׳ י״ט כסליו‏‎ am Tag 3, 19. Kislev
‎‏תס״ב לפ״ק תנ״צ‏‎ 462 nach kleiner Zählung. Ihre Seele sei eingebunden
‎‏ב״ה בע״א‏‎ in das Bündel des Lebens im Garten Eden, Amen

Kommentar

Datierung Gestorben Dienstag, 20.12.1701
Zl 6: "In der Nacht 2" ist nach unserem Verständnis die Nacht von Tag 2 auf Tag 3, nach dem allgemeinen Kalender bereits Dienstag.

Stilmittel

Reim auf -nah in Zl 3.

Beschreibung

Maße 49 x 10 cm
Material Sandstein
Beschreibung eingezogener Hochbogen, das Schriftfeld ist scharriert, ohne Rahmen. Die Kopfzeile ist dem Bogenverlauf angepaßt, darunter eine Blüte. Zl 2 mit größeren Buchstaben, ist mittig angebracht.
Abkürzungszeichen Haken und wellenartige Linien.
Zustand weitgehend gut erhalten.

Zur Person

Über Sprinz ist uns nichts bekannt. Der Name ihres Gatten ist ohne den Zusatz ‎‏ז״ל‏‎ geschrieben, was zu der Annahme führt, daß er noch lebte als sie starb. Daraus mag man schließen, daß Sprinz kein hohes Alter erreichte.
Ihr Gatte, Natan Levi, ist vielleicht identisch mit Nosum (Natan), oder mit Löb Natan, beide 1689 Hausbesitzer, deren Häuser beim Angriff der Franzosen auf Bingen große Schäden erlitten.
Der Name ihres Vaters gibt die Inschrift mit Mosche an. Vielleicht ist damit Mosche Blad (Nr. bng-0852) gemeint, dessen Grabmal unweit des Grabmals von Sprinz steht.

Zur Familie

Vater: Mosche
Gatte: Natan Levi

Quellen / Sekundärliteratur

Grünfeld, S. 18

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
1992
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bingen, bng-851
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bng-851
(letzte Änderungen - 2013-07-27 11:17)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1701

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bng-851
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis