logo epidat: epigraphische Datenbank

Beelitz 63 Inschriften (1752-1925)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [35/63]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bee-48
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Beelitz, bee-48: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bee-48

Name

Jerucham ben Awraham Hirschfeld (Gustav ­Hirschfeld) [07.12.1875]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש נדיב הלך בתמים‏‎ ein wohltätiger Mann, er ging in Lauterkeit
‎‏עמד בצדקתו עד אסופו בהיות‏‎ und war beständig in seiner Gerechtigkeit bis an sein Ende, während er
‎‏על אדמתו בה׳ הי׳ מבטחתו‏‎ auf Erden weilte, ›der Ewige war seine Stütze‹,
‎‏ה״ה כהר״ר ירוחם‏‎ 5 es ist der geehrte Meister Jerucham,
‎‏בר אברהם הירשפעלד ז״ל‏‎ Sohn des Awraham Hirschfeld, sein Andenken zum Segen,
‎‏נולד בעיר צעהדעניק‏‎ geboren in der Stadt Zehdenik
‎‏ביום ב׳ דר״ה תקס״א‏‎ am 2. Tag des Neujahrfests 561,
‎‏נפטר בשם טוב ביום ב׳‏‎ verschieden ›mit gutem Namen‹ am Tag 2,
‎‏י״ח כסלו תרל״ד‏‎ 10 18. Kislev 634,
‎‏ונקבר ביום ד׳ כ׳ בו‏‎ und begraben am Tag 4, 20. desselben.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruht in Gott
unser guter unvergesslicher
Gatte und Vater 15
Gustav ­Hirschfeld
geboren in Zehdenik
am 2. Tag Roschaschana 5581
den 10. September 1820
gestorben 18. Tage in Kislew 5634 20
den 7. December Abends 1873
Sanft ruhe seine Asche

 

 Zl 4: Jer 17,7  Zl 9: bBer 17a

Kommentar

Datierung Geboren Sonntag, 10.09.1820; gestorben Sonntag abend, 07.12.1875 ; begraben am übernächsten Tag
Das Grabmal steht mit dem nebenstehenden, identisch gestalteten Grabmal der Gattin (Grabstein Nr. bee-0047) in einer gemeinsamen Grabeinfassung.

Beschreibung

Maße 180 x 62 x 28 cm
Material Weißer Marmor
Beschreibung Sich leicht noch oben verjüngende Stele mit flachem pyramidalen Abschluss und auf hohem Postament. In den Begrenzungslinien zwischen den Inschriftteilen auf der Vorder- und der Rückseite je ein kleiner eingravierter Davidstern (Vgl. auch das Grabmal der Gattin (Nr. bee-0047).
Symbol Davidstern
Steinmetz M. Zachart, Berlin.
Zustand 1990 Gut erhalten.
2016 Unverändert.

Zur Familie

Gattin: Eva Hirschfeld geb. Simon (Grabstein Nr. bee-0047)
Sohn: Siegfried Hirschfeld (Grabstein Nr. bee-0050)

Fotografien

  «    »  

Georg Philipp Ilg

heutiges Foto
1990
recto
heutiges Foto
1990
verso

Anke Geißler-Grünberg

heutiges Foto
2016
recto
heutiges Foto
2016
recto
heutiges Foto
2016
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Beelitz, bee-48
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bee-48
(letzte Änderungen - 2013-07-25 12:03)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bee-48
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis