logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [825/957]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-883
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-883: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-883

Name

Sophie Stern geb. Harburger [09.12.1923]            

Diplomatische Transkription

Sophie Stern
geb. Harburger
geb. 8.2.1859
gest. 9.12.1923.

Kommentar

Datierung Geboren 08.02.1859; gestorben 09.12.1923
Sophie Stern erhielt einen Grabstein, der fast identisch gestaltet ist wie der ihrer Mutter. Doch während der Grabstein der Mutter durch die ausgewogene Platzierung der Inschriften bestach und über die reine Angabe von Name und Daten noch etwas mitzuteilen hatte über diese in hohem Alter verstorbene teure Kaufmannswitwe, einer tüchtigen Gattin, liebevollsten, trefflichen Mutter und den Kindern eine Zierde, beschränkt sich nun die deutsche Inschrift der Tochter auf die nötigsten Angaben von Namen und Daten, was so ein wenig verloren auf der großen Schriftfläche wirkt.

Beschreibung

Steinmetz Wölfel & Herold

Zur Person

Sophie Stern wurde in Bayreuth geboren als drittes Kind des Siegellackfabrikanten Samuel J. Harburger und der Marie geb. Engelmann. Verheiratet war sie mit dem Kaufmann Max Stern, 1879 wurde ihre Tochter Paulina geboren, 1881 die Tochter Balbina. Die Witwe starb im Alter von 64 Jahren an einem "Carcinom" und "Herzschwäche".

Zur Familie

Vater: Samuel Harburger (Grabstein Nr. bay-0598)
Mutter: Marie Harburger geb. Engelmann (Grabstein Nr. bay-0813)
Gatte: Max Stern (Grabstein Nr. bay-0806)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 883: Frau Sofie ­Stern · 1923 Nathanja Hüttenmeister, Dan Z. Bondy: "Beispiele jüdischer Grabkultur", in: Jüdisches Bayreuth, hrsg. von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Bayreuth 2010, S. 161-165, hier S. 165.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-16
recto
heutiges Foto
2009-07-16
Steinmetz
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-883
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-883
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-883
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis