logo epidat: epigraphische Datenbank

Adelebsen, Im Steilhang 234 Inschriften (1733-1948)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [117/234]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ad2-173
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Adelebsen, Im Steilhang, ad2-173: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ad2-173

Name

Meïr ben Schmuel Rosenbaum / Meyer ­Rosenbaum [6.2.1860]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏זאת‏‎ Dies ist
‎‏מצבת איש אסוור בחיים‏‎ das Grabmal eines Mannes, (er war) gefangen im Leben,
‎‏המות קרא דרור ויעל‏‎ der Tod sagte (ihm) Befreiung an und er stieg auf
‎‏שמים מאיר‏‎ in den Himmel, Meïr,
‎‏ב׳כ׳ שמואל ראזענבוים‏‎ 5 S(ohn) des e. Schmuel Rosenboim.
‎‏אשר הלך בדרך כל הארץ‏‎ Er ging den Weg alles Irdischen
‎‏ביום ב׳ י׳ג שבט תרך לפק‏‎ am Tag 2, 13. Schevat 620 n.kl.Z.
‎‏ת׳נ׳צ׳ב׳ה׳‏‎ S.S.E.B.L.
 Rückseite
Meier Rosenbaum
gest. d. 6. Februar 1860. 10

Kommentar

Datierung Datierung geb. 20.3.1817, gestorben 6.2.1860
Z. 1-3: Die Gegenüberstellung von Leben und Tod unter dem Vorzeichen von Gefängnis und Freiheit greift stoisches Gedankengut auf (s. auch bei Josephus, Jüdischer Krieg VII,344). Sie findet sich in gleicher Weise auf Grabsteinen der benachbarten Friedhöfe in Dankelshausen (Grabstein 20) und Dransfeld (Grabsteine 23. 75). Vermutlich wurde sie auch aber auch sonst verwendet; bislang konnte indes nur für die (sprachlich biblisch geprägte, s. Lev. 25,10; Jes 60,1; Jer 34,8.15.17) Wendung ‎‏המות קרא דרור‏‎ ha-mawet kara dror „Der Tod sagte Befreiung an“ ein weiterer Beleg gefunden werden auf dem Friedhof Liten bei Prag, Inschrift 5 (1832) (s. http://www.etf.cuni.cz/∼prudky/morina/Dushi-Matzevot3.rtf).
Z. 6: Zitat Jos 23,14

Beschreibung

Maße H 113; B 63; T 15
Lage III.81
Zustand zerbrochener Stein neu aufgestellt

Zur Person

Kaufmann

Zur Familie

Eltern: Samuel Levi Rosenbaum (Grab ad2-0065) und Eva (Grab ad2-0058)
Ehefrau: Sara Blumenberg (Grab ad2-0172)
Kinder: s. ebd.

Quellen / Sekundärliteratur

Quelle: FamB (Geburtstag)

Fotografien

  «    »  

Berndt Schaller

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Adelebsen, Im Steilhang, ad2-173
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ad2-173
(letzte Änderungen - 2010-07-21 13:50)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1860

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ad2-173
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis