logo epidat: epigraphische Datenbank

Adelebsen, Im Steilhang 234 Inschriften (1733-1948)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [78/234]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ad2-108
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Adelebsen, Im Steilhang, ad2-108: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ad2-108

Name

Mosche ben Jechiël ha-Kohen / Moses ­Sachs [24.2.1850]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist geborgen
‎‏איש תם וישר רועה‏‎ ein redlicher und aufrechter Mann. Er leitete
‎‏עדת קדושים וידריכם‏‎ die Gemeinde der Heiligen und führte sie
‎‏בארחות תורה ומוסר‏‎ auf den Pfaden der Tora und des Mussar.
‎‏ה׳ה חר משה בן מורינו‏‎ 5 Dies ist der C(haver) H. Mosche, Sohn unseres Lehrers
‎‏רבי יחיאל הכהן ש׳ץ‏‎ Herrn Jechiël ha-Kohen, V(or)b(eter)
‎‏ושו׳ב דפה מת ביום א׳‏‎ und Sch(ächter) und F(leischbeschauer) von hier. Er starb am Tag 1,
‎‏יב אדר ונקבר ביום ב׳‏‎ 12. Adar, und wurde begraben am Tag 2
‎‏תרי׳ לפק׳‏‎ 610 n.kl.Z.
‎‏ת׳נ׳צ׳ב׳ה׳‏‎ 10 S.S.E.B.L.

Kommentar

Datierung Datierung geb. 1796/97, gestorben 24.2.1850
Z. 2: s. Hi 1,8
Z. 3: „Gemeinde der Heiligen“, traditionelle Bezeichnung in Anlehnung an Lev 19,2
Z. 4: Tora – Mussar: biblisch-rabbinische Weisungen und die daran anknüpfende Ethik.
Z. 5: Die Bezeichung „unser Lehrer" ist vermutlich Ehrentitel.

Beschreibung

Maße H 135; B 63; T 15
Lage III.5

Zur Person

Geb. in Radegau, Prov. Posen: heute Radojewo, Polen
Seit 1827/28 Lehrer, Vorsänger und Schächter in Adelebsen; 1836 aus seinen Gemeindeämtern entlassen, danach zeitweise Vorsänger in Barterode; ferner als Buchbinder tätig.

Zur Familie

Vater: Jechiel
Ehefrau: Henriette/Jette Samuel (1797)
Kinder: Friederike (1819); Johanna (1821); Jeanette/Hannchen (1823); Rosalia (1825); Marlien (1826); Meyer (1827); Samuel (Grab ad2-0147); Michel (Grab ad2-0153); Lisette/Lea (1834); Ma­rianne (1839-1844); Joseph (1841)

Quellen / Sekundärliteratur

Quelle: StL (Altersangabe)

Fotografien

  «    »  

Berndt Schaller

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Adelebsen, Im Steilhang, ad2-108
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ad2-108
(letzte Änderungen - 2010-07-21 13:50)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1850

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ad2-108
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis