logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Hamburg-Altona, Königstraße 5996 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   full-text-search   map   sources   name lists   indices   site plan
Inv.-Nr.:
year:
  «    [1/5996]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Schmuel ben Jehuda [17.08.1621]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פה נקבר‏‎ Hier ist begraben
‎‏הישיש כמר‏‎ der Hochbetagte, der geehrte Herr
‎‏שמואל בר יהו‏‎ Schmuel, Sohn des Jehuda,
‎‏דא שע״י נתישבה‏‎ von dem die heilige Gemeinde
‎‏ק״ק אלטנא נפטר‏‎ 5 Altona gegründet wurde, verschieden
‎‏יו׳ ג׳ ר״ח אלול שפ״א‏‎ Tag 3, Neumond Elul 381
‎‏לפ״ק תנצב״ה ‏‎ der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Dienstag, 17.08.1621


Das Grabmal des Gemeindegründers Schmuel, Sohn von Jehuda, ist das älteste, das auf dem Friedhof erhalten ist.
Zln 3/4: Gegründet, hier wörtlich: "angesiedelt worden", ‎‏נתישבה‏‎. Der Name ist zeilenübergreifend geschrieben.
Zl 5: Altona, etwa altna, Altena geschrieben, so wie der Ortsname in den ersten Geleitbriefen geschrieben wurde; siehe z.B. bei Marwedel, Die Privilegien der Juden in Altona, S. 113.
Zl 6: Elul hat einen 1. und 2. Neumondstag, auf Dienstag fiel der 1. Neumondstag

top of the page

Beschreibung


Lage Planquadrate GQ
Schrift vertieft
Zustand 2006 in situ; Beschädigung leicht;

top of the page

Zur Familie


Gattin: Gütchen, Tochter des Jehonatan (Nr. hha-3360)
Sohn: Jaakow, Sohn des Schmuel Altona (Nr. hha-2437)
Tochter: Rechel bat Schmuel (Nr. hha-6241)

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 89, S 849;


shha (JG 73): -
Verborgene Pracht S. 199
Duckesz, Genealogie, S. 9f., S. 21, Nr. 1 (Inschrift), S. 31 (D)
Grunwald, S. 230, Nr. 94
Wittkower, Agudath Perachim, S. 303, Nr. 38 (Inschrift abgedruckt)

top of the page

Fotografien

 »

Bert Sommer, Steinheim-Institut

heutiges Foto
2002-04-24
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto heutiges Foto

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3361
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3361
(last modified - 2013-03-06 17:26)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (27134 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1621

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3361
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-08-21
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul