logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Hamburg-Altona, Königstraße 5997 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   full-text-search   map   sources   name lists   indices   site plan
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2332/5997]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Mirjam Olk bat David KaZ ∞ Eli Levi [16.10.1780]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏החסידה והטהורה‏‎ die Fromme und die Reine,
‎‏ח״ק דג״ח מנהיגה‏‎ die Chewra Kaddischa (der Frauen) für wohltätige Werke leitend
‎‏בישרה היא הצנוע׳‏‎ mit ihrer Geradheit, sie, die Züchtige,
‎‏מ׳ מרים אלק בת מה״ו‏‎ 5 Frau Mirjam Olk, Tochter unseres Lehrers, des Meisters, Herrn
‎‏דוד כ״ץ זצ״ל אשת‏‎ David KaZ, das Andenken des Gerechten sei zum Segen, Gattin
‎‏המנהיג כ״ה אלי לוי זצ״ל‏‎ des Leiters, des geehrten Herrn Eli Levi, das Andenken des Gerechten sei zum Segen,
‎‏נפטר׳ לעת הערב ונקב׳‏‎ verschieden zur Abendzeit und begraben
‎‏למחרתו ראשון דחהמ״ס‏‎ am Tag darauf, erster der Zwischenfeiertage des Laubhüttenfestes
‎‏מנוחתה כבוד לפ״ק‏‎ 10 "Ihre Ruhestätte Ist Herrlichkeit" (540) der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntagabend, 16.10.1780 ; begraben am nächsten Tag


Zl 3: Selten in Inschriften, in Hamburg aber gelegentlich, die Erwähnung von Ämtern bei Frauen, insbesondere Frauen, die eine Chewra Kaddischa (der Frauen) leiten.
Zl 10: Jes 11,10. Zum Ausdruck und seinem Verständnis siehe Zunz, Zur Geschichte und Literatur, S. 343ff.; und siehe das nahezu identische Chronogramm bei ihrem Gatten (Nr. hha-0475).

top of the page

Stilmittel


Reim auf -rah in Zln 2 und 4.
Chronogramm in Zl 10, die Addition der Zahlenwerte ergibt das Todesjahr (5)541.

top of the page

Beschreibung


Lage Planquadrate CM
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ;

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3357, O 1702 (Levy Mirjam Oleck Frau Elias geb. David Cohn)


shha (JG 73), S. 363, Nr. 1; die Teure, Frau Olk, Tochter des geehrten Meisters, Herrn David Kohen, Gattin des geehrten Herrn Eli, gestorben in Altona, beigelegt rechts von ihrem Gatten (Nr. hha-0475, O 1703).
Grunwald, S. 274, Nr. 2652; Levi Mirj. Olik, Fr. Elija gb. Dav. Cohen

top of the page

Fotografien

  «   »

Bert Sommer, Steinheim-Institut

heutiges Foto
2001-04-27
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-476
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-476
(last modified - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (28964 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1780

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-476
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-12-03
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul