logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2332/6022]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-71
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-71: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-71
top of the page

Name

Aharon ben Masus [14.04.1780]          

top of the page

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[פ״נ]‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש י[שר וכשר עוסק]‏‎ ein Mann, aufrecht und tugendhaft, befasst
‎‏בתורת [ה׳ שוחט ובודק]‏‎ mit der Lehre des Ewigen, kundiger Schächter
‎‏מומחה דק[הילתנו כ״ה]‏‎ und Fleischprüfer unserer Gemeinde, der geehrte Herr
‎‏אהרן ב׳ כ״ה מאזוז נפ[טר]‏‎ 5 Aharon, Sohn des geehrten Herrn Masus, verschieden
‎‏בליל ש״ק ונקבר ביו׳ א׳‏‎ in der Nacht zum heiligen Schabbat und begraben am Tag 1,
‎‏י״א ניסן תק״ם לפ״ק תנצב״ה‏‎ 11. Nissan 540 der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Freitagnacht, 14.04.1780 ; begraben am übernächsten Tag
Zl 3: Mit Beschau, bedika, ist Fleischbeschau gemeint, eine Aufgabe, die häufig ebenfalls der Schächter übernommen hatte.
Zl 6: Gemeint ist der Abend bzw. die Nacht von Freitag auf Samstag.
Alle Ergänzungen nach dem histor. Foto.

top of the page

Beschreibung

Lage Planquadrate AG
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer (der Stein besteht aus mehreren Fragmenten, mindestens eines davon fehlt);

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3810, O 2076 (Masus Ahron Schächter)
shha (JG 73), S. 359, Nr. 8; ein aufrechter Mann, örtlicher Schächter, Herr Aharon Schochet, gestorben in Altona, beigelegt links der Gattin des geehrten Schmuel, Sohn des Leiters David Leudesdorf (Nr. hha-0356, O 2074), und dazwischen eine reservierte Grabstelle für den o.g. Schmuel (O 2075).
Grunwald, S. 278, Nr. 2863; Masus Ahr. (Schächter)

top of the page

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-02
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-71
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-71
(last modified - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1780

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-71
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis