logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6001 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   full-text-search   map   sources   name lists   indices   site plan
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2332/6001]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Deiche Sara bat Efraim ben Meir Schochet ⚭ Reuwen Hekscher [21.09.1780]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשה הצנועה‏‎ eine Frau, die Züchtige,
‎‏החשובה א״ח‏‎ die Angesehene, ›die tüchtige Gattin‹,
‎‏מ׳ דייכה שרה‏‎ Frau Deiche Sara,
‎‏בת כ׳ אפרים ב׳‏‎ 5 Tochter des geehrten Efraim, Sohn des
‎‏ר׳ מאיר שוחט‏‎ Herrn Meir Schochet,
‎‏אשת כ׳ ראובן‏‎ Gattin des geehrten Reuwen
‎‏העקשר נפטר׳‏‎ Hekscher, verschieden
‎‏ונקבר׳ ביו׳ ה׳ א״ך‏‎ und begraben am Tag 5, 21.
‎‏אלול תק״ם לפ״ק‏‎ 10 Elul 540 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Spr 31,10

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 21.09.1780 ;


Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal bereits liegend und in zwei Fragmente zerbrochen.

top of the page

Beschreibung


Lage Planquadrate CK
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer;

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 2311, O 2355 (Heckscher Deiche Sara Frau Ruben geb. Ephraim S. Meier)


shha (JG 73), S. 362, Nr. 5; Deiche, Gattin von Reuwen, Sohn von Efraim Hekscher, beigelegt links der Gattin von Löb Glesker (Grabstein nicht erhalten, O 2354).
Grunwald, S. 259, Nr. 1760; Hekscher Deiche Sara Fr. Reuben gb. Efraim b. Meir

top of the page

Fotografien

  «   »

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-01
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Fragmente

Dem nur fragmentarisch erhaltenen Stein mit der Inv.-Nr. hha-0353 konnte das Fragment hha-3101 zugeordnet werden.

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-13
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-353
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-353
(last modified - 2013-04-12 08:34)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (30469 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1780

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-353
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2015-02-11
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul