logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1281/6022]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3421
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3421: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3421
top of the page

Name

Min... bat ... ⚭ ... ben Mordechai [08.04.1749]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פ״.‏‎ Hier ...
‎‏אשה זקינה‏‎ eine betagte Frau,
‎‏הצנועה והחסודה‏‎ ›die Züchtige und Anmutsvolle‹
‎‏מ׳ מינ[...]כ׳‏‎ Frau Min... ... des geehrten
‎‏מרדכי [...] הר״ר‏‎ 5 Mordechai ... des Meisters, Herr
‎‏[...]‏‎ ...
‎‏[...]‏‎ ...
‎‏פסח [...] לפ״ק‏‎ Pessach ... der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Vgl. Micha 6,8

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Dienstag, 08.04.1749 ; ; gestorben am 4. Tag der Zwischenfeiertage von Pessach, der auf Dienstag fiel.
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal vollständig, wenn auch bereits stark verwittert.
Im Grabbuch ergibt die Umrechnung den 7.4., weil dort der Kalender für Erez Israel zu Grunde gelegt wurde, der sich bei den Zwischenfeiertagen stets um einen Tag gegenüber dem für die Diaspora geltenden unterscheidet.
Zl 3: Die Kombination ‎‏חסד והצנוע‏‎ kommt auch im Talmud vor: bSuk 49b, bMak 24a.

top of the page

Beschreibung

Lage Planquadrate HC
Schrift vertieft
Zustand 2006 unterer Teil in situ, oberer liegend; Verwitterung stark; Beschädigung schwer;

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5045, W 3819
shha (JG 73), S. 162, Nr. 5; Mindelche, Gattin von Schlomo Levi, beigelegt links von Eisek, Schwiegersohn von Chajim, Sohn von M., d.h. zwischen ihnen liegt eine reservierte Grabstelle.
Grunwald, S. 293, Nr. 3770

top of the page

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2003-06-29
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Fragmente

Dem nur fragmentarisch erhaltenen Stein mit der Inv.-Nr. hha-3421 konnte das Fragment hha-3453 virtuell zugeordnet werden.

Bert Sommer

heutiges Foto
2003-09-16
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3421
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3421
(last modified - 2014-07-02 16:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1749

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3421
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis