logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [3262/6022]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-4806
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-4806: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-4806

Name

Simle ben Schmuel F(rank)f(urter) [28.03.1808]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש זקן וישר הר״ר‏‎ ein betagter und aufrechter Mann, der Meister, Herr
‎‏זימלה בר שמואל פ״פ‏‎ Simle, Sohn des Schmuel F(rank)f(urter),
‎‏נפטר יו׳ ב׳ ער״ח ונק[(ב׳)]‏‎ verschieden Tag 2, Vorabend des Neumonds, und begraben
‎‏יו׳ ג׳ ר״ח ניסן תק[(ס״ח)]‏‎ 5 Tag 3, Neumond Nissan 568.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 28.03.1808 ; begraben am nächsten Tag
Grabbuch und Grunwald verzeichnen den Verstorbenen unter dem Familiennamen Warburg, weisen aber hin auf den Stamm Frankfurter.
Zl 3: Auflösung mit Frankfurter nach shha und Grabbuch/Grunwald
Zl 5: Jahreszahl ergänzt nach shha und Grabbuch/Grunwald

Beschreibung

Lage Planquadrate MC
Schrift erhaben
Zustand 2006 in situ; Beschädigung schwer;

Zur Familie

Vater: Schmuel, Sohn von Mosche Warburg (Nr. hha-0619)
Mutter: Rechel Lea, Tochter von Reuwen Warburg (Nr. hha-4442)
Gattin I: Jetche Rachel, Tochter von Michel Delbanco (Nr. hha-4468)
Gattin II: Ester Schifra, Tochter des Michel SeGaL Delbanco (Nr. hha-4435)
Gattin III: Sisse Rachel bat Josef Heilbut (Nr. hha-4378)
Sohn: Schmuel Mosche (Nr. hha-4481)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5743, W 5194
shha (JG 73), S. 516, Nr. 7; Simle, Sohn von Schmuel Frankfurt, gestorben in Hamburg, beigelegt links von seinem Bruder Gumprich (Grabmal nicht erhalten, W 5193).
Grunwald, S. 304, Nr. 4335; dort zitiert aus dem Trauungsprotokoll, Hamb. St.-Arch.: 1788 2./7. Mai Sal. Ballin aus Middeldorf (Fühnen) mit Rosa bt. Sim. Warburg

Verborgene Pracht: Der jüdische Friedhof Hamburg-Altona – Aschkenasische Grabmale, Dresden: 2009, S. 397

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2003-07-09
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-4806
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-4806
(last modified - 2015-07-21 22:38)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1808

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-4806
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis