logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6039 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [3438/6039]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-4164
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-4164: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-4164

Name


Sara Särche bat Löb H(eil)b(ut) ⚭ David ben Löb Hausen [25.08.1814]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏בעל האשה וילדי׳ ה[מתעצ]בי׳ במותה‏‎ Der Gatte der Frau und ihre Kinder, die trauern bei ihrem Tode,
‎‏באו לספד לשרה ולבכת[ה]‏‎ kamen, um um Sara zu klagen und sie zu beweinen,
‎‏מקוננת‏‎ Klageweiber,
‎‏שאו קינה עלי׳ תמה ב[רה וי]פ׳‏‎ erhebet Wehklage über sie, die Lautere, Reine und Schöne,
‎‏רכה וענוגה עודנה באבה נקטפ׳‏‎ 5 Zarte und Feine, noch in ihrer Blüte wurde sie gepflückt,
‎‏היקרה לבעלה כמו שחר נשקפ׳‏‎ die Teure, ihrem Gatten erschien sie wie das Morgenrot,
‎‏ותמת שרה שרכי׳ בת [כ״ה]‏‎ und es starb Sara Särche, Tochter des geehrten Herrn
‎‏ליב ה״ב אשת [כ״ה דוד בן]‏‎ Löb H(eil)b(ut), Gattin des geehrten Herrn David, Sohn
‎‏[פו״מ כ״ה ליב הויזן נפטרת]‏‎ des Vorstehers und Leiters, des geehrten Herrn Löb Hausen, verschieden
‎‏[יו׳ ה׳ ונקברת עש״ק י׳ אלול תקע״ד]‏‎ 10 Tag 5 und begraben Rüsttag des heiligen Schabbat, 10. Elul 574.
‎‏[תנצב״ה]‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruhet
Sara Meyer
geb. Heilbutt
gest. d. 9. Elul 5574, 15
alt 27 J[...]

Kommentar

Datierung Gestorben Donnerstag, 25.08.1814 ; begraben am nächsten Tag
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal noch vollständig und in situ.
Zl 2: Vgl. Gen 23,2.
Zl 5a: Jes 47,1.
Zl 5b: Vgl. Ijob 8,12.
Zl 6b: Vgl. Hld 6,10.
Zl 7a: Gen 23,2 (und damit Wiederaufnahme des Zitats in der Kopfzeile).
Zl 8: Auflösung der Abkürzung entsprechend der Angabe auf der Rückseite des Grabsteins.

Stilmittel

Reim auf -ta in Zl(n) 1-2, auf -fa in Zl(n) 3/4-6.
Chronogramm : Möglicherweise in der Kopfzeile, die jedoch zu verwittert ist, um konkrete Angaben zu machen.
Akrostichon in Zeilen 4-6: ‎‏שרה‏‎ Sara

Beschreibung

Lage Planquadrate KF
Schrift erhaben (VS); vertieft (RS: Deutsch)
Zustand 2006 non in situ, liegend (nur oberer Teil); Verwitterung mittel; Beschädigung schwer;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 2015, W 4171
sha (JG 75), S. 16, Nr. 3; Särche T. Löb S. Jaakow Heilbutt, G. des Herrn David Hirsch S. des Steuereinnehmers, Herrn Löb Hausen, gestorben in Altona, beigelegt rechts der Jungfrau Merle T. Feibesch Lewerden. Deutsch: Särchen geborne J. Heilbutt, Ehefr. des David Levin Meyer.
Grunwald: -

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-07-09
verso
heutiges Foto
2002-07-09
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-4164
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-4164
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-4164
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis