logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [490/6033]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3620
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3620: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3620

Name

Lea Hindel bat Salman ⚭ Chajim Harburg [21.12.1718]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏ותאמר לאה זבדני זבד טוב ׃‏‎ ›Und Lea sprach: beschenkt hat er mich mit einem guten Geschenk‹
‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האשה כשירה וחשובה ׃‏‎ die tugendhafte und angesehene Frau,
‎‏יראת חטא במצות קונה ׃‏‎ die die Sünden scheut in der Gebotserfüllung,
‎‏נזהרה במצו׳ ה׳ בכל לב[ה]‏‎ 5 achtsam in den Geboten des Ewigen von ganzem Herzen,
‎‏דרכיה הי׳ ישרה ונכונה‏‎ ihre Wege waren gerade und rechtens,
‎‏לבניה הדריכה בדרכי‏‎ ihre Kinder leitete sie auf Wegen
‎‏ישרה ׃ ה״ה האשה‏‎ der Geradheit, es ist Frau
‎‏מרת לאה הי[נ]דל בת כ׳‏‎ Lea Hindel, Tochter des geehrten
‎‏זלמן אשת ה[מ]נהיג דק״ק‏‎ 10 Salman, Gattin des Leiters der heiligen Gemeinde
‎‏וואנזבעק כ׳ [ח]יים האר‏‎ Wandsbek, des geehrten Chajim Harburg,
‎‏בורג נפטרה ונקברה‏‎ verschieden und begraben
‎‏ביום ד׳ ך״ח כסליו‏‎ am Tag 4, 28. Kislev
‎‏תע״ט לפ״ק‏‎ 479 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה ‏‎ 15 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Gen 30,20

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Mittwoch, 21.12.1718 ;

Stilmittel

Reim auf -b(v)ah in Zln 3,5 und auf -nah in Zln 4,6.
Akrostichon in Zeilen 3-7: ‎‏הינדל‏‎ Hindel

Beschreibung

Lage Planquadrate GI HI
Schrift vertieft
Ornament florale Verzierung
Zustand 2006 unterer Teil in situ, oberer liegend; Verwitterung mittel; Beschädigung mittel;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 1782, CII 808
shha (JG 73), S. 14, Nr. 2; Hinle, Gattin von Chajim Harburg, begraben in der oberen Reihe, neben dem kleinen Haus.
Grunwald, S. 256, Nr. 1588

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-10
recto
heutiges Foto
2002-05-06
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3620
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3620
(letzte Änderungen - 2013-05-16 15:47)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3620
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis