logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [107/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3325
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3325: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3325

Name

Awraham Jehuda Löb ben Natan Spanier [05.02.1681]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏הן פה יישן פה יתלונן‏‎ Siehe, hier schläft, hier ruhet
‎‏איש רוחו אל בוראו נכסף‏‎ ein Mann, dessen Geist sich nach seinem Schöpfer sehnte,
‎‏איש עולה על עב הענן‏‎ ein Mann, der aufstieg zur ›dichten Wolke‹,
‎‏עת נשמתו אליו אסף‏‎ als (dieser) seine Seele zu sich nahm,
‎‏ישכן ב[טח] [לבו] שאנן‏‎ 5 er wird sicher ruhen, sein Herz ›unbekümmert,‹
‎‏כי זיו אור[ו] יהיה נוסף‏‎ denn der Glanz seines Lichtes ...,
‎‏יום בוא אל גן עדן רענן‏‎ der Tag, an dem er in den Garten Eden kommt, ..
‎‏להיות שם עם שומרי הסף‏‎ dort sei er mit den Hütern der Schwelle,
‎‏נקרא שמו אברהם יהודא‏‎ sein Name lautet Awraham Jehuda
‎‏ליב בר נתן שפניר זצ״ל‏‎ 10 Löb, Sohn des Natan Spanier, das Andenken des Gerechten zum Segen,
‎‏אשר פרחה נשמתו ועלתה‏‎ dessen Seele entflog und hinaufstieg
‎‏למרום בליל [ג י״ז] שבט‏‎ zur Höhe in der Nacht 3, 17. Schwat
‎‏שנת אמת מארץ תצמח‏‎ des Jahres ›"Wahrheit (441) entsprießt der Erde".‹
‎‏תנצב״ה ‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Ex 19,9  Zl 5: Spr 1,33  Zl 13: Ps 85,12

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 05.02.1681 ; leichte Unstimmigkeit im Datum: Der 17. Schwat fiel auf Mittwoch, nicht auf Dienstag, wie in der Inschrift angegeben.
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal noch vollständig und in situ. Awraham Jehuda Spanier ist erwähnt bei Glückel

Stilmittel

Reim auf -(a)nan in Zl(n) 1, 3, 5, 7, Reim auf -saf in Zl(n) 2, 4, 6, 8 (Reimschema abababab).
Chronogramm in Zl 13: Das markierte Wort ‎‏אמת‏‎ / "Wahrheit" des Psalmzitates 85,12 hat den Zahlenwert 441.

Beschreibung

Lage Planquadrate GO
Schrift vertieft
Zustand 2006 unterer Teil in situ, oberer non in situ, liegend; Verwitterung mittel; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2008/2009: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5324, S 864
Feilchenfeld, Glückel, S. 24, 25, 37
Grunwald, S. 298, Nr. 4007

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-23
recto
heutiges Foto
2002-05-26
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto

Dan Bondy

heutiges Foto
2006ff.

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3325
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3325
(last modified - 2015-11-28 13:14)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1681

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3325
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis