logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [165/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3249
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3249: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3249

Name

Chajim Feiwelman ben Schlomo Butnim [03.09.1689]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏אבן‏‎ Ein Stein
‎‏אל גביש על גבי איש חיי״ם ׃‏‎ des Ewigen (aus) Kristall auf einem Mann des Lebens
‎‏אהוב למטה ונחמד לשמים ׃‏‎ geliebt (hier) unten und liebenswert dem Himmel,
‎‏במצות בוראו טרח [ח]יים ׃ ‏‎ mit den Geboten seines Schöpfers mühte (sich) Chajim,
‎‏מיחד קונו בכל יום פעמים ׃‏‎ 5 eilte (zu seinem) Erschaffer an jedem Tag zweimal,
‎‏מילי דאבות בנפשו קיים ׃‏‎ Worten der Väter erfüllte er aus seiner Seele
‎‏עד זקנה ושיבה ואחריים ׃‏‎ ›bis ins Alter und Greisenalter ‹ und danach,
‎‏ה״ה הזקן וישיש האלוף כמר‏‎ es ist der Betagte und Greis, der Vornehme, der geehrte Herr
‎‏חיים פייבלמן בהר״ר שלמה‏‎ Chajim Feiwelman, Sohn des Meisters, Herrn Schlomo
‎‏בוטנים ז״ל נפטר יום ש״ק‏‎ 10 Butnim, sein Andenken zum Segen, verschied (am) Tag des heiligen Schabbat,
‎‏ח״י אלול ונקבר יום א׳ י״ט‏‎ 18. Elul und ward begraben Tag 1, 19.
‎‏בו ש[נת] תמ״ט ל״ק תנצב״ה ‏‎ desselben (Monats), des Jahres 449 der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 7: Ps 71,18

Kommentar

Datierung Gestorben 03.09.1689 ; begraben am nächsten Tag
Der in Zl 2 vorweggenommene Name Chajim in der Kombination mit aiw kennzeichnet den Verstorbenen zugleich als Mann des Lebens. In Zl 4 wird die Assoziation geweckt, daß sich Herr Chajim sein Leben lang um die Beobachtung der Gebote bemühte. Die Frömmigkeit des Verstorbenen fand u.a. seinen Ausdruck darin, daß er zweimal täglich zum Gebet in die Synagoge ging.
Zl 2: Vgl. Raschi zu Ez 13,11 und 38,22. Die siebte Plage über Ägypten, Hagel, wird mit der Gestalt großer Berg- oder Eiskristalle erläutert. Mosche wurde von ihnen nicht getroffen, da sie über ihm (‎‏על גב‏‎) in der Luft stehenblieben. In Ph I,21 ist das Wort ‎‏אל‏‎ als ein Name des Ewigen aufgefaßt.
Zl 3: Vgl. Sefer Orchot Zadiqim, Kap. ‎‏לשון הרע‏‎.
Zl 6: Vgl. ‎‏שמונה פרקים לרמב״ם ד״ה וכבר אמרו עליהם השלום‏‎.
Zl 11: Das Datum des Todestages ist in umgekehrter Buchstabenfolge geschrieben und ergibt so das Wort ‎‏חי‏‎ (Leben).

Stilmittel

Reim auf -ajim in Zln 2,4,7; auf -majim in Zln 3,5.

Beschreibung

Lage Planquadrate GN
Schrift vertieft
Zustand 2006 unterer Teil in situ, oberer liegend; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2008/2009: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 521, S 933; Datum: 01.09.1689
shha (JG 73): -
Grunwald, S. 235, Nr. 382; Datum: 16. E. 449

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-23
recto
heutiges Foto
2002-05-26
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3249
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3249
(last modified - 2013-04-11 15:57)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1689

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3249
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis