logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [221/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3245
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3245: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3245
top of the page

Name

Channa bat Mosche Fürst ⚭ Awraham Hagen [06.02.1697]          

top of the page

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשה ‏‎ eine Frau,
‎‏חכמנית דברנית והגונה ׃‏‎ ›weise, redegewandt‹ und würdig,
‎‏נשאה ונתנה הלא באמונה ׃‏‎ ›die handelte und wandelte gewisslich in Treue‹,
‎‏הליכת בית חקרה והכינה ׃‏‎ 5 die das häusliche Leben überwachte und ordnete,
‎‏זכתה לזקנה לשבעים שנה ׃‏‎ vergönt war ihr ›ein Greisenalter von siebzig Jahren‹,
‎‏לא הניחה אחריה בן ממנה ׃‏‎ ohne ein eigenes Kind zu hinterlassen,
‎‏ה״ה הצנועה מרת חנה בת‏‎ es ist die Züchtige, Frau Channa, Tochter
‎‏האלוף כ׳ משה פערשט ז״ל‏‎ des Vornehmen, des geehrten Mosche Fürst, sein Andenken zum Segen,
‎‏אשת האלוף כ׳ אברהם הגון‏‎ 10 Gattin des Vornehmen, des geehrten Awraham Hagen,
‎‏ז״ל נפטרה ונקברה יום ג׳‏‎ sein Andenken zum Segen, verschieden und begraben Tag 3,
‎‏ט״ו שבט שנת תנ״ז לפ״ק‏‎ 15. Schwat des Jahres 457 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: bBB 119b u. BerR zu Gen 2,21  Zl 4: bSchab 31a  Zl 6: Ps 90,10

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Mittwoch, 06.02.1697 ; ; Datum unstimmig: Der 15. Schwat fiel auf Mittwoch, laut Inschrift auf Dienstag.
Zl 3: Die beiden eulogischen Termini ‎‏חכמנית‏‎ und ‎‏דברנית‏‎ erscheinen jeweils nur einmal in der rabbinischen Literatur; siehe bBB 119b bzw. BerR zu Gen 2,21. An der erstgenannten Talmudstelle steht die Weisheit der Töchter Zelofchads, ‎‏חכמניות‏‎, im Zusammenhang mit ihrer Rechtschaffenheit, ‎‏צדקניות‏‎; das Begriffspaar erscheint auch in Altonaer Grabinschriften, wie Nr.hha-1718. Das zu erwartende ‎‏צדקנית‏‎ ist hier jedoch durch den Verweis ersetzt, dass die Verstorbene "zu sprechen wußte", womit wohl allgemein ihre soziale Kompetenz gemeint ist. Das Wort ‎‏דברנית‏‎ ist an der herangezogenen Midraschstelle negativ, etwa im Sinne von "plauderhaft" besetzt, wird vom Dichter der Inschrift aber ganz im Gegenteil als etwas Rühmenswertes empfunden. Die gleiche Kombination der beiden Termini erscheint auch auf der Stele der zehn Jahre zuvor gestorbenen Mirjam Friedland.
Zl 10: Der Name Hagen wird als ‎‏הגון‏‎ hebraisiert.

top of the page

Stilmittel

Reim auf -nah in Zln 1, 3-8 (den Namen einschließend).
Akrostichon in Zeilen 3-7: ‎‏חנה זל‏‎ Channa seligen Angedenkens

top of the page

Beschreibung

Lage Planquadrate GN
Schrift vertieft
Ornament florale Verzierung
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

top of the page

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2008/2009: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Antragung mit Restaurierungsmörtel aus restauratorischen Gründen; 3. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 1791, S 935
shha (JG 73): -
Grunwald, S. 257, Nr. 1613

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-13
recto
heutiges Foto
2002-04-23
schriftlos

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3245
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3245
(last modified - 2013-03-14 08:46)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1697

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3245
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis