logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [214/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3241
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3241: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3241

Name


Mordechai ben Mosche Wiener [20.02.1696]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏מאוד נעלה ויקר ׃‏‎ ›sehr erhaben‹ und teuer,
‎‏רך שנים ורב חקר ׃‏‎ ›zart an Jahren,‹ ein großer Ergründer,
‎‏ד[רך תם וי]שר הלך ׃‏‎ ›den Weg des Lauteren und des Aufrechten ging er,‹
‎‏[כל ימיו ב]לא שקר ׃ ‏‎ 5 all seine Tage ohne Trug,
‎‏[ישלם פע]לו בבקר ׃‏‎ ›belohnt werde sein Wirken‹ am Morgen,
‎‏עד בא לפני המלך ׃‏‎ ›da er vor den König kommt,‹
‎‏ה״ה כהר״ר מרדכי בן‏‎ es ist der geehrte Meister, Herr Mordechai, Sohn
‎‏הר״ר משה ווינר יצ״ו‏‎ des Meisters, Herrn Mosche Wiener, sein Fels und Erlöser behüte ihn,
‎‏נפטר ונקבר יום ב׳ י״ז‏‎ 10 verschieden und begraben Tag 2, 17.
‎‏אדר ראשון תנ״ו לפ״ק‏‎ des ersten Adar 456 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Ps 47,10  Zl 3: Vgl. BerR 90,3  Zl 4: Zusammenges. a. Ijob 1,8, Ps 101,6 u. 107,7  Zl 6: Rut 2,12  Zl 7: Est 8,1

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Montag, 20.02.1696 ;
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal bereits liegend und in zwei Teile zerbrochen, jedoch vollständig.
Zl 3b: Kein Zitat; das Wort ‎‏חקר‏‎ ist biblisch nahezu ausschließlich Gott vorbehalten, dem, dessen Wege und Handeln unergründlich sind. Hier ist es die gründliche, intensive Beschäftigung mit den Schriften, die den Verstorbenen bereits in jungen Jahren kenntnisreich werden ließ.
Zl 4: Zusammengesetzt aus Ijob 1,8, Ps 101,6 und 107,7.

Stilmittel

Reim auf -(e)ker in Zln 2,3,5,6 und auf -elech in Zln 4,7 (aabaab).
Akrostichon in Zeilen 2-6: ‎‏מרדכי‏‎ Mordechai

Beschreibung

Lage Planquadrate GN
Schrift vertieft
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Liegendes Grabmal, mehrfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5830, S 940
shha (JG 73): -
Grunwald, S. 305, Nr. 4387

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-06-03
Fragment-3202
heutiges Foto
2002-05-13
Fragment-3241
heutiges Foto
2002-04-23
Fragment-3259

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto

Dan Bondy

heutiges Foto
2006ff.

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3241
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3241
(letzte Änderungen - 2013-04-25 15:54)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3241
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis