logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [194/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3225
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3225: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3225

Name


Minkle bat Gawriel Luria ⚭ Efraim Hekscher [04.04.1693]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏אציב מציב ציונה ׃ פה‏‎ ›Ich werde ihr Steinmal aufrichten‹, ich richte (es) auf, hier
‎‏ספונה וטמו[נה ׃] הלכה בית‏‎ ist (sie) verborgen und geborgen; sie ging ins Haus
‎‏מלונה ׃ אל מ[ח?צ]ב ראשונה‏‎ ihrer Herberge, dorthin, wo sie zuerst war,
‎‏שמשה בא [קוד]ם עונה ׃‏‎ ihre Sonne ging unter vor der Zeit,
‎‏כל כבודה פנימה ׃ חכמתה‏‎ 5 ›ihre ganze Herrlichkeit war innerlich‹, ›ihre Weisheit
‎‏בחוץ תרונה ׃ במצות היא‏‎ wurde draußen verkündet‹, in den Geboten war sie
‎‏ראשונה ׃ מעשיה מי מנה ׃‏‎ die erste, ihre Taten, ›wer zählte sie‹?
‎‏וודאי היא במעלה עליונה‏‎ Gewiß ist sie im höchsten Range,
‎‏ה״ה מ׳ מינקלה בת מהר״ר‏‎ es ist Frau Minkle, Tochter unserers Lehrers, des Meisters, Herrn
‎‏[נ{ג}]בריאל לוריא אשת כמ‏‎ 10 Gawriel Luria, Gattin des geehrten Herrn
‎‏אפרים הקשר יצ״ו נפטרה‏‎ Efraim Hekscher, sein Fels und Erlöser behüte ihn; (sie) verschied
‎‏יום ש״ק ך״ז אדר ונקברה‏‎ am Tag des heiligen Schabbat, 27. Adar und ward begraben
‎‏יום א׳ ך״ח בו שנת תנ״ג ל׳‏‎ Tag 1, 28. desselben, Jahr 453 der kleinen Zählung.
‎‏תהא נשמתה צרורה ב״ה‏‎ Es möge ihre Seele eingebunden sein in das Bündel des Lebens,
‎‏עם נשמת אי״ו שרר״ל אמן‏‎ 15 mit der Seele Awrahams, Jizchaks und Jaakows, Saras, Riwkas, Rachels, Leas, Amen.

 

 Zl 1: nach 1Sam 15,12  Zl 5: Ps 45,14  Zl 5f: nach Spr 1,20  Zl 7: Num 23,10

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 04.04.1693 ; begraben am nächsten Tag
In der Eulogie auf die früh verstorbene Frau Minkla entsteht das Bild einer zurückhaltenden und bescheidenen Gattin, deren Ruhm um so mehr von ihrer Mitwelt verkündet wurde. Der erste Satz ist in der ersten Person geäußert, vielleicht von ihrem Ehemann Efraim Hekscher. Der Trost des Fortlebens nach dem Tode spricht sich in platonischen Vorstellungen der Rückkehr der Seele in ihre himmlische Heimat aus; auch hier wird die kabbalistische Lehre der drei Seelenstufen nefesch, ruach und neschama angesprochen, denn in der abschließenden Benediktion steht nischmatah anstelle von nafschah, das der biblischen Vorlage entsprochen hätte.

Stilmittel

Reim Endreim auf -onah in Zln 1-4, 6-8.

Beschreibung

Lage Planquadrate GN
Beschreibung Hochrechteckige Stele mit gestuftem, scharriertem Rahmen und geschweiftem Bogenabschluß. In den Zwickeln Reste spitz zulaufender, kubusförmiger Aufsätze. Vertieftes Inschriftenfeld. Buchstaben erhaben. Im Bogenfeld eine reliefierte Krone (des guten Namens). Im oberen Drittel des Inschriftenfeldes Verwitterungen. Satztrenner: Rauten; Abkürzungszeichen: Krönchen.
Symbol Krone
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer der Epitaph ist oberhalb der 11. Zeile in zwei Teile zerbrochen;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2008/2009: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Antragung mit Restaurierungsmörtel aus restauratorischen Gründen; 3. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 2215, S 975; Datum: 27. Adar 453 (01.03.1693)
shha (JG 73): -
Grunwald, S. 257, Nr. 1648

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-26
recto
heutiges Foto
2002-06-03
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
heutiges Foto
Symbol

Dan Bondy

heutiges Foto
2006ff.

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3225
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3225
(letzte Änderungen - 2013-07-25 12:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3225
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis