logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [217/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3222
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3222: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3222

Name


Kendla bat Seligmann ⚭ David Rheindorf [03.04.1696]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏אבן‏‎ ›Stein-
‎‏קיר וחומ[ה] [לב]עלה ׃‏‎ Wand‹ und Mauer für ihren Gatten.
‎‏עקרת בית [ומ]עולה ׃‏‎ ›Eine Hausfrau‹ und vortrefflich,
‎‏נח נפשה רוחה עלה ׃‏‎ ihre Seele ruht, ›ihr Geist stieg auf,‹
‎‏דרך מלך עולם סלה ׃‏‎ 5 (auf) dem Weg des Königs der Welt, Sela,
‎‏לה יקרא מ׳ קענדלה.‏‎ sie wird genannt werden Frau Kendla.
‎‏ה״ה בת האלוף פו׳ ה׳ זעלגמן‏‎ Es ist die Tochter des Vornehmen, Leiters und Vorstehers, des geehrten Seligmann,
‎‏שנ׳ אשת ה׳ דוד ריינדארף‏‎ er möge ewig leben, Gattin des geehrten David Rheindorf,
‎‏יצ״ו נפטרה יום ג׳ רח׳ ניסן‏‎ sein Fels und Erlöser behüte ihn, verschied Tag 3, Neumond Nissan,
‎‏ונקברה יום ד׳ ב׳ בו שנת‏‎ 10 und ward begraben Tag 4, 2. desselben, Jahr
‎‏תנ״ו לפ״ק‏‎ 456 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1f: 2 Sam 5,11  Zl 3: Ps 113,9  Zl 4: nach Koh 3,21

Kommentar

Datierung Gestorben Dienstag, 03.04.1696 ; begraben am nächsten Tag
Mit wenigen abstrakten Begriffen wird die Verstorbene in ihrer traditionell hochgeschätzten Lebenshaltung als fürsorgliche Hausfrau charakterisiert; in metaphorischer Sprache ist sowohl ihre Wirkung beschrieben, die Sicherheit und Rückhalt für ihren Gatten garantiert und ihr bleibendes Andenken bewahrt, als auch der transzendente, metaphysische Bereich der Seele thematisiert. Die Begriffe "Nefesch" und "Ruach" in Zl. deuten auf Vertrautheit mit mystischen Anschauungen über die Seele, wie sie v.a. im Sohar, dem "Buch des Glanzes", geäußert werden. Nach dessen Lehre sind Nefesch, Ruach und Neschama drei unterschiedliche Stufen der Seele oder sogar drei unterschiedliche Seelen, deren erste die einem jedem gegebene, natürliche, der Sünde fähige Seele darstellt, während die höheren Stufen durch Torastudium, fromme Lebensführung und gute Taten erworben werden und in höhere Sphären aufsteigen können.
Zl 2: Eine Kombination von ‎‏קיר‏‎ und ‎‏חומה‏‎ kommt biblisch nur in Jos 2,15 vor, "denn ihr Haus war in der Wand der Mauer". Diese assioziativen bezieht sich im Originalzusammenhang auf die Hure Rachab, was dem Dichter vielleicht nicht mehr bewußt gewesen ist.
Zl 5: kombination aus ‎‏דרך מלך‏‎ (Königsweg, Landstraße) in Num 20,17; 21,23, und ‎‏מלך העולם‏‎ (Weltenkönig) aus Jer 10,10.

Stilmittel

Reim Endreim auf -lah in den Zln 2-6, endend auf dem Namen der Verstorbenen.
Akrostichon KENDLA in den Zln 2-7

Beschreibung

Lage Planquadrate GN
Beschreibung Hochrechteckige Stele mit gestufter und scharrierter Rahmenleiste und hochgeschweiftem Bogen. In den Zwickeln gesockelte Pflanzenstauden. Buchstaben eingemeißelt. Im Bogenfeld das Wort ‎‏אבן‏‎. Trennzeichen: Rauten; Abkürzungszeichen: Krönchen.
Zustand 2006 Verwitterungen stark im oberen Drittel des Inschriftenfeldes; Beschädigung stark in zwei Teile zerbrochen, Bruchlinie von links nach rechts in Höhe der 9. zur 10. Zeile;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2008/2009: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Antragung mit Restaurierungsmörtel aus restauratorischen Gründen; 3. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4665, S 978
shha (JG 73): -
Grunwald, S. 289, Nr. 3539

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-26
recto
heutiges Foto
2002-06-02
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3222
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3222
(letzte Änderungen - 2013-04-18 15:44)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3222
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis